Montag, 9. März 2015

#synchronbacken: Rosinen- und Schokobrötchen

Ihr Lieben,
nachdem ich jetzt viel zu lange krank war geht es mir endlich wieder besser (passend zum Wetter, freu). Am Wochenende habe ich dann auch endlich mal wieder gebacken, ach, wie mir das gefehlt hat! Erfreulicherweise hatten Zorra und Sandra  zum #synchronbacken aufgerufen, so musste ich nicht mal lang überlegen. Rosinenbrötchen sollten es werden, aus meinem allerliebsten Brotbackbuch*.
Beim #synchronbacken teilt man während des Herstellungsprozesses alle Arbeitsschritte in allen möglichen Social-Media-Kanälen. So kann man sehen, wie der Teig, oder hier z.B. das Mehlkochstück, aussehen müssen. Bei aufkommenden Fragen hat man immer jemanden zur Hand, und - man hat nicht das Gefühl, allein in der Küche zu stehen.

Hefeteig, Übernachtgare, Rosinen, Schokolade, Brötchen, Rosinenbrötchen, Anschnitt

Donnerstag, 26. Februar 2015

Pasta mit Hühnchen, Karotten und Paprika in Ziegenkäsesoße

Ihr Lieben,
eigentlich hatte ich diese Woche sooo viel vor. Ich habe nämlich Urlaub, um genauer zu sein Resturlaub, also welchen, den ich letztes Jahr noch nicht genommen habe. Ich wollte ganz viel bloggen, mein Rezeptverzeichnis mal wieder aktualisieren (nicht nachschauen, hab ich immer noch nicht gemacht) und einfach Zeit für mich haben.
Pustekuchen. Erst sind die Männer einer nach dem anderen flach gelegen (wenn auch tatsächlich mit unterschiedlichen Diagnosen), seit Sonntag (!) bin nun auch ich matsche.
Statt zu Bloggen habe ich also geschlafen, gehustet, geschlafen - und zwischendrin Hühnerbrühe für uns alle gekocht. Und aus den Resten der Hühnerbrühe hab ich uns dann heute dieser leckerschmecker Pasta gezaubert. Nicht unbedingt hübsch, aber lecker.


Freitag, 6. Februar 2015

Crème-fraîche-Schokotarte gegen den Aufreger der Woche

Ihr Lieben,
mein Aufreger der Woche war, als ich nach Feierabend draußen mit dem kleinen Mann Schnee geschippt habe, und ein älterer Herr vorbeikam der meinte: "Schön, bei dem Wetter haben die Hausfrauen auch endlich mal was zu tun!"
Ähm, ja. Ich glaub wenn ich schnell genug gewesen wäre, hätte ich ihm gerne meine Schneeschaufel über den Kopf gezogen. Aber erstens bin ich dafür viel zu pazifistisch veranlagt und zweitens hats nur für ein "ich hab grad Feierabend" gereicht. Mal abgesehen davon, dass nachmittags um vier auch Feierabend sein kann, wenn Frau Vollzeit mit Kind arbeitet, finde ich es eine Frechheit zu suggerieren, Hausfrauen hätten sonst ja nichts zu tun.
In solchen Fällen (und auch sonst), hilft dann aber Schokoladenkuchen (zumindest ein bisschen).


Montag, 26. Januar 2015

Karamellmousse-Torte mit Schoko-Knusperboden ohne Backen

Ihr Lieben,
endlich bin ich mal wieder zum Kuchen backen gekommen. Ach, was hat es mir gefehlt. Zu meinem (und vieler anderer Blogger) Glück ist letzten Freitag die neue LECKER Bakery erschienen, habt ihr sie schon gesehen? Ich finde, es sind ein paar nette Kuchen drin, und mein Mann durfte sich direkt einen auswählen.
Seine Wahl ist auf die Karamellmoussetorte mit Schokoknusperboden gefallen. Gute Wahl. Ist zwar ohne Backen, dafür mit jede Menge Kühlzeiten (also am besten am Tag vorher zubereiten).

Obwohl im Namen das verräterische Wörtchen Karamell vorkommt, ist die Torte nicht zu süß, sondern eher erfrischend. Durch den Schokoknusperboden, der bei mir mit Cornflakes statt Butterkeksen auskommt, hat die Torte trotzdem ganz großen Naschpotential.

Die Welt der kleinen Dinge | Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 im Januar 2015

Ihr Lieben,

schon zum zweiten Mal schaffe ich es, bei Caros #12von12 dabei zu sein. Diesmal auch tatsächlich mit 12 Bildern des heutigen Tages.

#1 Aufstehen. Merken, dass man den Lichtwecker nicht fotografieren kann. Doch wirklich, es war 6 Uhr ;-)

Freitag, 9. Januar 2015

Schoko-Kaffee-Mousse - was Süßes zum Wochenende

Ihr Lieben,
die erste Arbeitswoche ist vorbei. Hier in Süddeutschland war die zugegebenermaßen sehr kurz, bei mir sogar noch kürzer (yay). Darauf gibts gleich ein kleines Schoko-Kaffee-Mousse, aber nur für die Großen. Dank Kaffee und einem Mini-Schlückchen Alkohol ganz besonders lecker.


Mittwoch, 7. Januar 2015

Mein allerliebster Pizzateig

Ihr Lieben,
wir lieben Pizza. Die ganze Familie. Und seit bei uns vor einem Jahr der Backstein für den Ofen eingezogen ist, gehen wir eigentlich gar nicht mehr auswärts Pizza essen, weils zuhause einfach besser schmeckt.
Auf Instagram zeige ich regelmäßig meine Kreationen, dabei ist mir jetzt aufgefallen, dass ich euch mein Pizzateigrezept noch gar nicht verraten habe!