Recent Posts

Sonntag, 14. Februar 2016

Fazit der vierten Woche #kochbuchchallenge, der Wochenplan 7/2016 UND ein Gewinnspiel!

Ihr Lieben,
wie war eure Woche? Ich hatte es hier mit einem kleinen anstrengenden Babymädchen zu tun, da mussten Kohlehydrate her. Daher wurde der Wochenplan mal wieder umgeschmissen, und auch die Kochbuch-Challenge (mehr dazu) hat darunter ein bisschen gelitten. Aber was sein muss, muss sein.
Für den, ders heute bis ans Ende des Beitrages schafft, gibts noch ein kleines Überraschungs-Gewinnspiel. Meine hübsche kleine facebook-Seite hats nämlich auf tausend Däumchen geschafft, und das muss ein bisschen virtuell gefeiert werden.



Rückblick Wochenplan: So sah es wirklich aus (der Plan zum Vergleich):
Montag: wie geplant die Reste von meinem Makkaroni-Käseauflauf
Dienstag: Spaghetti Carbonara. Und davon ganz viel. Könnt ich immer essen...
 


Mittwoch: Statt Salat gabs Spaghetti Bolognese. Schon wieder Pasta. Aber wie schon erwähnt, Kohlehydrate als Nervennahrung mussten her, und die Soße war ein Rest aus der Vorwoche.


Donnerstag: Kürbis-Mascarpone-Pasta. So. So. Lecker! Dringend zu Carina rüberschauen und nachkochen!


Freitag: Hackbällchen mit Mozzarella gefüllt aus Mädelsabend*. Die waren lecker, der kleine Mann hat sie allerdings verweigert. Für den gabs also mal wieder Nudeln mit Ketchup. Tannenbaumnudeln mit Ketchup, um genauer zu sein.



Freitag nachmittag gabs dann sogar noch die Brownies ohne Mehl aus  Nigella Express*.


Am Wochenende hatten wir full house. Mittags gabs wie geplant Spaghetti Bolognese (Merke, 1kg ist zuviel für 7 Personen) und abends (nach langen Spaziergängen) Raclette. Heute gabs dann zum Abendessen (mittag fiel aus) leckere Bratkartoffeln mit Speck, Raclettekäse und Ei.

Fazit zu Mädelsabend oder wie du mit köstlichen und schnellen Rezepten deine Freundinnen verwöhnst*: So richtig kann ich kein Fazit ziehen. Ich habe ein Rezept ausprobiert, das war sehr sehr lecker. Bei Gelegenheit muss das Büchlein wieder vorgeholt werden.

Kochbuch der Woche 7/2016: Restlos!: Clever kochen mit Resten*


Genau mein Ding. Ich habe ständig Reste. Und jetzt nach dem Wochenende erst Recht. Aufgeteilt in die Kapitel Gemüse, Kartoffeln, Nudeln & Reis, Brot, Fleisch, Geflügel & Fisch, und Früchte & Beeren sind alle möglichen Szenarien abgedeckt. Wie ihr seht, habe ich viele kleine Post-its überall im Buch verteilt, weil wirklich viele tolle einfache Rezepte im Buch sind. Die Fotografien sind wie schon in Herbst- und Wintergemüse von Anne Rogge und ich finde sie toll. Das Buch ist gespickt mit Tipps und Tricks z.B. zum Kräuter konservieren, Brotrestchen zu verwerten oder auch Gemüseschalen von Kartoffel oder Karotte. Hinten gibts noch eine Übersicht, welche Reste wie lange haltbar sind, das ist sehr hilfreich. Wobei man sich ja grundsätzlich auch auf seine eigenen Sinne verlassen kann.


Wochenplan 7/2016

Montag: Spaghetti-Frittata (S. 73)
Dienstag: langes Frühstück, abends Toast Hawai
Mittwoch: Kartoffelkuchen mit Schnittlauch-Dip (S.54)
Donnerstag: Currymöhren mit Koriander-Couscous (S. 25)
Freitag: Lachsnudeln
Samstag: Gemüsetarte (S.26) mit Salat
Sonntag: Reste /Reissalat

Soooo, bis hierher geschafft? Für alle, die jetzt schon Lust auf das Büchlein bekommen haben, habe ich noch ein Exemplar von Restlos!: Clever kochen mit Resten* in petto, welches ich hier gerne verlosen möchte. Unter allen Kommentaren hier auf dem Blog ODER auf facebook, die mir verraten, welches der Rezepte von meiner Restlos!-Bestenliste sie bevorzugen würden, lose ich aus. Das Gewinnspiel endet kommenden Sonntag, 21. Februar 2016 um 16:00. Der Gewinn wird nur nach Deutschland verschickt und Teilnehmer müssen volljährig sein.

Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Alles Liebe,
Ilka

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diese Links bestellt, kostet es euch nicht mehr, aber ich bekomme eine kleine Provision (die ich in neue Kochbücher investiere ;-)) 

Das Buch Restlos! wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Super Beitrag! Super Buch! Ich mache gerne bei der Verlosung mit, denn Kochbücher kann ich gut gebrauchen...besonders dieses, denn Reste haben wir immer in Überzahl! Mein Lieblingsgericht von den oben genannten, wäre wohl das Fenchelgemüse, da ich Fenchel liebe!

    Viele Grüße Laura G.

    (Leider habe ich keine von den vorgeschlagenen Konten, aber ich denke der Gewinner wird ja sowohl hier, also auch auf Facebook veröffentlicht, sodass ich das aufjedenfalls sehen würde :) )

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche Bücher! Ich würde den Kartoffelkuchen ausprobieren... Unter anderem :)

    Liebe Grüße

    Mareike B. aus W.

    AntwortenLöschen
  3. Hi - hmmm das klingt super ! Ich würde die Spaghetti-Frittata und den Kartoffelkuchen sofort ausprobieren. Außer dem Fenchel klingt für mich alles lecker. Außerdem ist es aufgrund meiner persönlichen Kochbuch-Challenge, die ich der Nachahmung von deiner noch vorab gesetzt habe (mindestens ein halbes Jahr KEIN KOCHBUCH KAUFEN !!) die einzige Möglichkeit doch an ein Kochbuch zu kommen :-). Danke für die Mühe und die tolle Idee ! Deine Challenge werde ich wie beschrieben auf jeden Fall auch noch in Angriff nehmen ...

    Danke & Glg Claudia Schnuckimuck

    AntwortenLöschen
  4. Die Spaghetti-Fritatta hört sich klasse an! Aber die Rote Bete Tarte auch! Und ein Kochbuch mit Restverwertungen ist auch nicht verkehrt ;)

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, Reste gibts bei mir auch immer. Ich koche auch viel, da bleibt ständig was übrig. Mich würde die Rote-Bete-Tarte sehr interessieren. Ich mag Rote Bete sehr und versuche auch, meine Familie auf den Geschmack zu bringen.
    Liebe Grüse Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Der Kartoffelkuchen würde mich interessieren. Ich liebe Kartoffeln und es bleiben immer Reste zur weiteren Verwertung.
    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben das Rezept nicht nur bevorzugt, sondern gleich selber gekocht: Currymöhren mit Koriander-Couscous. War sehr sehr lecker und auf jeden Fall empfehlenswert. Weiter so :-)
    Liebe Grüße
    Ben und Anna

    AntwortenLöschen
  8. Wow ein tolles Buch. Ich muss unbedingt mal die Currymöhren probieren.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Spinat_Brot-Klöße klingt sehr spannend, darunter kann ich mir das wenigste vorstellen. Das würde ich auch gerne selbt ausprobieren. Wenn ich eventuell das Buch gewinne :P

    Liebe Grüße Tina!
    (tina.koerner94@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  10. Boah da kann ich mich nicht entscheiden bei deiner Liste, das hört sich alles so lecker an aber kennen tu ich den KartoffelKuchen noch nicht und der sieht wirklich so lecker aus! Mit Kleinkind hat man immer irgendwie Reste ��

    Bea mit Luis

    AntwortenLöschen
  11. Brotreste verwenden - das klingt super! Abgesehen als Suppenbeilage weiß ich nämlich nie, was ich mit Brotresten anstellen soll und dann landen sie doch (*schäm*) im Müll...

    Und Spagetti-Frittata ist für mich als Pasta-Fan natürlich auch eine Versuchung wert.

    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  12. Hui! Eine Reste-Kochbuch fehlt mir noch in meiner Kochbuchsammlung! In unserer Famile werden wir auf jeden Fall die Spaghetti-Frittata probieren, denn Spaghetti gibt's bei uns so oft und das Maß für die richtige Spaghettiportion halten wir eh nicht ein ;-) Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Buch! Würde ich gerne gewinnen :-)
    Ich würde lesen, wie die Brotreste verwertet werden. Außerdem den Kartoffelkuchen
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Ich will... Die Currymöhren nochmal machen und die Rote-Bete-Tarte machen. Und ich will das Buch!

    AntwortenLöschen
  15. Kartoffelkuchen mit Schnittlauch-Dip hört sich klasse an!!

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!