Recent Posts

Montag, 3. März 2014

Basic Monday: perfekte Frühstückseier und 5 x Schantall zu gewinnen

Ihr Lieben,
letzte Woche habe ich euch schon ein leckeres Sonntagsbrötchen-Rezept gezeigt. Bei mir gehört zu einem schönen Sonntagsfrühstück auch immer ein Frühstücksei, geht euch das auch so?
Das war nicht immer so. Als Kind mochte ich Eier nur, wenn sie nicht mehr zu erkennen war. Kuchen war also kein Problem, Rührei ging auch noch, aber Spiegelei war schon bäh. Wir hatten zuhause einen Eierkocher, der genau 6 Eier zubereiten konnte. Da wir 6 Personen zuhause waren, passte das eigentlich ganz gut. Um das Ei, das klein-Ilka zugestanden wäre, kloppte sich dann immer der Rest der Familie.

 auch mal was Neues probieren

Irgendwann kam dann der Punkt in meinem Leben, an dem ich beschloss, alles was ich nicht mag, doch noch einmal zu probieren. Ich glaube da war ich schon 18 oder 19, oder sogar schon 20? Hui. Davor aß ich übrigens auch keinen Käse, keine Tomaten, von Salat wollen wir gar nicht erst reden. Spätestens im Aupair-Jahr in Paris wäre das wirklich sehr, sehr schade gewesen. So habe ich mich eifrig durch alle Käsesorten probiert, und es schmeckte und schmeckte. Außer Blauschimmelkäse.

Zu meiner Frühstückseierliebe kam ich aber sogar erst noch später, nämlich durch meine jetzige Schwiegermutter. Die setzte mir das nämlich einfach im Urlaub in Kroatien vor die Nase. Das musste gegessen werden. Und wie soll ich sage, seitdem geht am Wochenende nicht mehr ohne. Zwischendurch habe ich mal 9 Monate pausieren müssen/wollen ;-), aber jetzt ist alles wieder gut, und das Eierfach stehts gefüllt (Kuchen will ich ja schließlich auch immer backen können).

das perfekte Frühstücksei


das (für mich) perfekte Frühstücksei

Ja, das will gelernt sein. Bei mir war das bis jetzt auch immer ein bisschen Glück. Mal habe ich die Eier ohne Anpieksen ins kalte Wasser gelegt und ab dem Zeitpunkt, an dem das Wasser kochte 4 Minuten eingestellt. Ein anderes Mal habe ich die Eier angepikst und erst ins schon kochende Wasser gegeben und dann 5 Minuten gekocht. Oft sind sie gut geworden, aber nicht immer. Manchmal waren sie zu hart, manchmal zu weich. Und ja, ich weiß, dass die Temperatur der Eier da mit reinspielt.

Jetzt habe ich von Kerstin von der Firma Brainstream ein tolles PiepEi zur Verfügung gestellt bekommen, danke dafür. Das PiepEi besteht aus Plastik und hat ein schlaues Innenleben. Es wird zusammen mit den Eiern aufbewahrt (also wirklich egal wo) und weiß deswegen, was in dem Hühnerei so los ist (also so temperaturtechnisch).

PiepEi im Topf

Man legt das PiepEi einfach mit den anderen Eiern ins Wasser, egal ob kalt oder kochend. Kalt ist energietechnisch sinnvoller und man muss die Eier nicht anpieksen, aber jeder wie er mag. Also, alle Eier zusammen ins Wasser. Das PiepEi piept dann irgendwann einmal kurz um zu zeigen, dass es funktioniert. Dann ein zweites Mal, wenn das Wasser kocht (und man dann die Hitze auch ein wenig reduzieren kann).

PiepEi im kochenden Wasser


Und jetzt kommts: wenn "Uf de schwäb'sche Eisebahne" aus dem Topf ertönt, hole ich die Eier aus dem Topf, schrecke sie ab und habe 1A weichgekochte Frühstückseier! Das weiße ist fest, das Gelbe flüssig. So mag ichs am liebsten.

Würde ich warten, ertönte alsbald aus dem Topf ein "Ich wollt ich wär ein Huhn", wäre mein Ei mittelweich. Bei "Muss i denn, muss i denn..." wärs dann hart.

Ach ja, hatte ich erwähnt, dass ich mir das Schwaben-Ei ausgesucht habe?

Jede der Melodien ertönt mehrfach, so ist auch eigenes Feintuning möglich. "Schaatz, ich möchte bitte zweimal die Eisebahne..!"

Schwaben-PiepEi


und das beste: ihr könnt ein PiepEi gewinnen!

Ich darf 5 solch feiner PiepEier verlosen, und zwar die liebe Schantall. Schantall ist nicht ganz so vielseitig wie das Schwaben-Ei (die Schwaben können halt alles - außer Hochdeutsch), sie kann "nur" mittelweiche Eier. Und piept dazu "Ich wollt ich wär ein Huhn". Aber das find ich schon absolut spitze.

Um an der Verlosung teilzunehmen, erzählt ihr mir einfach, warum Schantall bei euch einziehen sollte.

Teilnahmeschluss ist Sonntag, 9. März 2014, 23.59 Uhr
Ich lose per random.org aus.
Die Gewinner werden hier auf dem Blog bekannt gegeben und haben eine Woche Zeit, mir ihre Adresse zukommen zu lassen. Höre ich in dieser Zeit nichts, wird neu verlost.
Ich leite die Adressen weiter an die Firma Brainstream, die die Gewinne Europaweit (!) versendet.
Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


So perfekt geköpft habe ich das Ei übrigens mit cregg.


Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung und eine erfolgreiche Woche!

Alles Liebe,
Ilka


Das PiepEi wurde mir von der Firma Brainstream kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Ich schreibe, was ich denke.



Kommentare:

  1. Ein piepei wäre tatsächlich ideal für mich... ich habs aber mehr mit Gefühl als wie mit der Zeit. So sind sie meistens zu hart, leider :-D

    Liebe Grüße Daniel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ilka,
    über der Antwort, warum ich Schantall gewinnen sollte, musste ich nicht lange brüten, mir ist sofort die große Packung Eier im Kühlschrank eingefallen, die ich gestern vom Foodbloggercamp mit nach Hause gebracht habe :-) Da würde mir Schantall sicherlich gute Dienste erweisen!
    Lieben Gruß,
    Carina

    AntwortenLöschen
  3. Schantall wäre bei mir hervorragend aufgehoben. Wenn ich was kann, dann Eier versehentlich zu hart zu kochen. Dabei liebe ich weiche Fruehstueckseier! LG Poppellani

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ilka,
    gut, dass es kein schwäbelndes Ei ist :) Ich wohn jetzt zwar schon eineinhalb Jahre in Ulm - aber mit dem ein oder anderen Alteingesessenen hab ich hin und wieder noch Verständigungsprobleme. Hihi. Aber es wird. Und mein mittelweiches Frühstücksei würde mit dieser netten Hilfe künftig vielleicht auch was werden. Das wär ganz großartig!
    Viele Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ilka,
    Die Schantall wäre bei mir perfekt aufgehoben. Mein Freund liebt mittelweiche Eier und für ihn gehören sie auch zu jedem Sonntagsfrühstück dazu. Nur leider bekomm ich die nur jedes 2. Mal hin :) Um ihn nun immer glücklich zu machen würden wir u s sehr über Schantall freuen.
    Liebe Grüße,
    Michelle von michelliciousbaking

    AntwortenLöschen
  6. *räusper*...Trallalllaaaa...
    Ich habe hier kein Huhn, drum hab ich viel zu tun.
    Ich kauf ein Ei und kochs zu hart drum brauch gleich noch zwei!

    ...und da kann nur die Schantall helfen :-)

    Danke und viele Grüße
    Melanie aus der Chaosküche

    AntwortenLöschen
  7. Dann könnte ich endlich auch mal ein perfektes Frühstücksei essen. Das wär mal was ;)

    AntwortenLöschen
  8. klaus ißt am liebsten die Eier, wie du sie beschrieben hast. Vielleicht wäre das ja ein Grund öfter am Wochenende zu Hause zu sein.

    AntwortenLöschen
  9. Ein Schwaben-Ei....wie genial ist das denn?!
    Der kann der Wochenendmorgen doch nur bestens starten!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ilka,
    SCHANTALL..... wie genial ist die Idee. Ich wohne inzwischen schon seeehr lange im Ländle und finde es immer wieder lustig wie Namen klingen wenn sie schwäbisch ausgesprochen werden. ;-)
    Auch bei uns gibt es kein Wochenende ohne Frühstücksei. Da nur mein Mann die Eier perfekt kocht, wäre zur Erziehung zur Selbständigkeit für unseren pubertierenden Sohn Schantall super. Entsprechende Dialoge wären vorprogrammiert.....als erstes holst du Schantall aus dem Kühlschrank......kreisch......
    liebe Grüße Christel

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja der Wahnsinn! Warum habe ich sowas nicht schon vorher entdeckt?!
    Ich habe nicht so ein gutes Händchen für Frühstückeier und deswegen springe ich mal ganz schnell in den Lostopf. Soll es weich sein, ist es zu hart, soll es hart sein...naja, dann ist es zu weich. Das Ei wäre auf jeden Fall die Lösung für mein 1. Problem.

    Liebe Grüße
    Alina

    www.wodieliebedentischdeckt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Wir sind eine vierköpfige Familie und haben alle anderen Vorlieben was Frühstückseier betrifft. Daher kommt ein Eierkocher für uns schon mal gar nicht infrage. Aber eine Chantal das wäre klasse!!!
    ������������

    AntwortenLöschen
  13. Meine Tochter möchte jetzt ausziehen und hat sich schon viele Gedanken gemacht, wie sie die Frühstückseier richtig hinbekommt. Sie hat schon viel geübt, aber oft klappt es leider noch nicht. Sie verzweifelt langsam, denn sie möchte doch so gern zusammen mit ihrem Freund ein perfektes Frühstücksei essen. Ihr würde ich gern "das Schantall" als kleine Hilfe mitgeben.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ilka,
    nein! nicht ich brauche Schantall. Meine Eier ;-) sind i. d. R. perfekt. Aber da mein allerliebster Ehemann sogar das Wasser anbrennen lässt, werde ich nie mit Frühstückseiern verwöhnt und muss immer selbst mich darum kümmern.
    Vielleicht ändert es sich dies ja, wenn die liebe Schantall bei uns einzieht?
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  15. Schantall scheint ein kleines kluges Ding zu sein, wenn sie genau weiß wann ein Ei mittelweich ist!
    Eigentlich habe ich ja einen Mann, aber so eine Schantall hätte ich auch gern im haus!
    Liebe Grüße, sommernacht!

    AntwortenLöschen
  16. Mein letztes Piepei ist nach 3 arbeitsreichen Jahren leider verstorben. Ich vermisse es furchtbar!
    marlenenaundorf@gmx.de

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Ilka :D
    Allein der Name ist ja schon der Knüller! Ich habe seitdem ich umgezogen bin noch nie Eier gekocht. Schantall wäre die perfekte Motivation dies endlich mal zu tun! Und zu Ostern müssen natürlich auch Eier auf dem Frühstückstisch stehen! Ganz liebe Grüße dir ♥ Dami von Schokokuss & Zuckerperle.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Ilka!
    Sowas könnt ich mal brauchen. Ich bin ganz schlecht im Eier kochen. Meine Cousine hat nachdem sie mal ein Wochenende bei mir war verkündet "die Nina kann keine Eier kochen", mittlerweile übernimmt sie das. :-)
    Also du siehst die Schantall wär bei mir gut aufgehoben.
    Wobei das schwäbische Ei natürlich auch super wäre.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Ilka,

    um ein perfektes Ei zu bekommen müsste man eigentlich nur eine Eieruhr stellen oder auf die Uhr schauen. Eine Eieruhr habe ich nicht und auf die Uhr schauen vergesse ich regelmäßig - also wird immer geschätzt ;-) somit bekomme ich fasst nie mein perfektes Ei - also wäre Schantall meine Rettung.
    Sonnige Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe zwar einen Eierkocher, aber selbst mit dem werden die Eier jedes Mal anders. Vielleicht klappts mit dem mittelweichen Ei ja endlich, wenn die Schantall einziehen würde:-)

    Liebe Grüße
    MaxSonic

    AntwortenLöschen
  21. hallo ilka!
    bei mir sollte es schon immer mal piepen ;) gerne würde ich mein glück versuchen! komme nur am we ins netz und lese dann immer deine post! mach weiter so! wenn ich eine der glücklichen sein sollte, dann hoffe ich das ich nicht zu spät mit meiner meldung sein werde :)
    feines we! vlg mia he
    sahnebomber(at)yahoo.de

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Ilka,
    ich habe schon von diesen Piepeiern gehört, wusste aber nicht, dass es sogar ein Schwaben-Ei gibt. Das ist ein tolles Geschenk hier im Schwabenländle, das den ein oder anderen sicher ein Grinsen ins Gesicht zaubert ;)
    Da ich sehr gerne beim Kochen noch nebenher andere Sachen erledige, wäre Schantall die bessere Alternative als ständig auf die Uhr zu schauen. Da ist mitsingen vorprogrammiert ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  23. Huhu Ilka, ich versuch auch mal mein Glück. Ich glaube, ich kann Schantall ein super schönes zu Hause bieten :D Da ich beim Eier kochen nie Lust habe daneben stehen zu bleiben und darum am Ende eh immer aufplatzen wäre Schantall perfekt, denn sie kann mich rufen wenn die Eier fertig sind :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Ilka, ich will endlich auch mal perfekte Frühstückseier haben ;-) Liebe Grüsse, Karin

    AntwortenLöschen
  25. endlich ein Frühstücksei hinbekommen wie ich es mag, das wäre toll :)
    Lieben Gruß
    Conni S.
    engelchen55@web.de

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!