Recent Posts

Freitag, 28. Februar 2014

Käsekuchen für #ichbacksmir und Vorfreude

Ihr Lieben,
Freitag nachmittag, Feierabend nach einer erfüllten Arbeitswoche. Der kleine Mann macht brav Mittagsschlaf, und ich schreibe diesen Beitrag für euch, gleichzeitig voller Vorfreude aufs Wochenende. Ich habe nämlich "frei", der kleine und der große Mann machen Männerwochenende und ich fahre nach Reutlingen aufs Foodbloggercamp. Da werde ich viele liebe Blogger treffen, die ich zum Teil schon kennen lernen durfte und mich riiiiiesig freue, sie wieder zu sehen, gleichzeitig sind da aber auch ganz viele neue Gesichter, auf die ich schon sehr gespannt bin. Das kann nur toll werden!

Die Welt der kleinen Dinge: cremiger Käsekuchen


Mein letztes Bloggertreffen war ja die ChocolART in Tübingen. Ich hatte damals schon vom cremigsten Käsekuchen berichtet... jetzt, wo Clara zur 2. Runde #ichbacksmir aufgerufen hat, und das Thema passenderweise Käsekuchen ist, stell ich euch mal die Version vor, die fast dran gekommen ist an das Prachtexemplar in Tübingen.

Es ist ein ganz schlichter Käse-Schmand-Kuchen, ohne großes Chi-Chi, ganz pur. Schön cremig saftig, wie ein Käsekuchen sein sollte.

http://www.tastesheriff.com/ich-backs-mir-kaesekuchen/

Cremiger Käsekuchen

für eine Springform mit 26cm Durchmesser

Mürbteig
200g Mehl
100g weiche Butter
50g Zucker
1 Ei
1 EL Vanillezucker
1 EL abgeriebene Zitronenschale

Füllung
500g Quark
500g Schmand
400g Milch
200g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Ei
2 EL Speisestärke
Mark von 1 Vanilleschote
100g Öl

Teig
Alle Zutaten miteinander verkneten (Thermomix ca. 30 Sek/Stufe  5). Teig zur Kugel formen, mit Klarsichtfolie einpacken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen (oder einfetten). 2/3 des Teiges ausrollen und den Boden damit auslegen.  Backpapier über den Teig legen, Hüslenfrüchte darauf geben und 10 Minuten blind backen.  Dann Backpapier und Hüselfrüchte entfernen und weitere  5 Minuten backen.

Das letzte Drittel zu einem langen Streifen ausrollen und den Rand damit formen.

Füllung
Alle Zutaten gut miteinander verrühren (Thermomix 30sek/Stufe 4).  Die Masse ist dann relativ flüssig. Masse in der Springform verteilen.

Im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180°C ca. 1 Std. backen. Die Masse darf noch ganz leicht „zittern“, wenn man an der Form wackelt.

Ich hatte den Rand zu weit hochgezogen, die Käsemasse ging nicht bis ganz oben. Deshalb habe ich den überstehenden (knusprigen) Rand einfach vorsichtig abgeschnitten und schon vorher genascht.



Was macht ihr am Wochenende? Habt ihr auch so was tolles vor wie ich? Oder entspannt ihr euch einfach nur?

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. mmmhhh lecker!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ilka,
    der Käsekuchen sieht toll aus! Ich freue mich schon dich morgen wieder sehen zu dürfen und bin schon ganz gespannt wie es wird :)
    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ilka,
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Bloggertreffen. Unser Wochenende wir ganz "chillig" zu hause und weitgehend Karnevalsfrei.
    Den Käsekuchen werde ich bei nächster Gelegenheit auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker..mein nächster Post wird auch ein Käsekuchen! ;) kommt gerade frisch aus dem Ofen und muss noch ne Nacht durchziehen!
    Liebe Grüße,
    sieht wieder traumhaft lecker aus!

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!