Recent Posts

Dienstag, 10. Dezember 2013

Blogger meets chocolART 2013

Ihr Lieben,
letzten Samstag bin ich in aller Herrgottsfrühe aufgestanden, um um 6:15Uhr das Haus Richtung Tübingen (nun ja, erstmal Richtung Bushaltestelle) zu verlassen. Die Macher der chocolART in Tübingen, die heuer das 8. Mal statt fand, hatten zu #Blogger meets chocolART eingeladen, und 20 Blogger sind gekommen. Zumeist aus dem Stuttgarter Raum, aber auch der Großraum Frankfurt und Düsseldorf waren vertreten! Und natürlich Ulm ;-)



Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
"meine" Schokolade, mit Smarties, Sternchen etc
Begrüßt wurden wir in der mobilen SchokoWerkstatt von Ritter Sport, die eigentlich sonst nur für Kinder geöffnet ist. Da ich mich aber wie ein Kind gefreut habe, als ich erfahren habe, dass ich meine eigene Tafel Schokolade kreieren darf, zählt das wohl auch.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Blogger sowie der Festivalorganisation gings los, Smarties, Zuckersternchen und Nüsse waren nicht mehr zu halten. Yummi. Na obwohl, getestet hab ich meine Kreation noch nicht, und man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben ;-)

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
Gyöngyi mit dem cremigsten Käsekuchen
Während wir die Verpackung bemalen durften, erzählten uns Hans-Peter Schwarz und Corinna Grassler, wie es dazu kam, dass die chocolART das größte deutsche Schokoladenfestival wurde. Ursprünglich wurde sie nämlich ins Leben gerufen, um dem Tübinger Einzelhandel in der Vorweihnachtszeit mehr Kundschaft zu bringen. Nach dem Vorbild der italienischen Partnerstadt Perugia, in der schon seit Jahren mit viel Erfolg die Eurochocolat statt findet, wurde die chocolART ins Leben gerufen. Anfangs noch 35 Aussteller, die alle auf dem Holzmarkt Platz fanden, sind es mittlerweile über 100 Chocolatiers und Manufakturen nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt! Und ich kann euch sagen, die haben es in sich! Wohin man schaut, leckerste Pralinen, besondere Schokoladentafeln, feinster Käsekuchen (vom Minikuchen-Bäcker, unbedingt mal probieren, wenn ihr in Tübingen seid!!), heiße Schokolade und zufriedene Gesichter.

Nachdem wir unsere eigenen Tafeln fertig gestellt hatten, durften wir im chocolateROOM auf dem Marktplatz dem Konditor bei der CHOCOlino-Herstellung über die Schulter schauen, Dorte Schetter bei der Kakaomalerei bewundern, faire Schokolade ohne Zusatzstoffe von Edelmond testen sowie dem Schaffer der Anti-Stress-Praline lauschen. Mittags testeten wir Wildschwein mit Schokoladensauce, mit Spätzle und Preiselbeeren, dass es bei den Freunden des Lions Club für einen guten Zweck zu verkosten gab.

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
der CHOCOlino-Meister
Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
CHOCOlino in der Mache


Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
CHOCOlino Himmel

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
Wildschwein mit Spätzle und Schokoladensoße vom Lions Club

Nach dem Mittagessen schlenderten wir durch die Gässchen, probierten hie und da ein Schokolädchen, kauften Pralinen, Berge an Schokotafeln und Küchenzubehör (jaja, die Foodblogger wieder).

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
 Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART



Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolARTDie Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART




Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolARTDie Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART


Nachmittags durften wir zum fairen Schokoladentasting bei Jan-Marcel Schubert, einem beeindruckenden jungen Mann, der uns den Weg des Kakaos "Vom Baum zur Tafel" vorstellte, und uns dazu die passenden Edelbitterschokoladen zum Verkosten bereit stellte. Habt ihr schonmal 100% Bitterschokolade probiert? Wow, sag ich euch, ein ganz toller Nachgeschmack!

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
Schokolade ist gesund, enthält viele Vitamine!

Abends haben wir noch die illuminierten Hauswände bewundert und sind dann voller toller Eindrücke nach hause gefahren, ich ziemlich schwer bepackt wieder mit dem Zug.

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART

Besonders beeindruckt hat mich unter anderem die Milchversorgung auf der chocolART. Sämtliche auf dem Festival verwendete Milch kommt nämlich in Bio-Qualität aus der Region, abends wird abgefragt, wer wieviel benötigt, und morgens wird erst einmal zwei Stunden lang die Milch an alle verteilt. Wow. Man merkt, dass hinter diesem Projekt nicht nur pures Marketing, sondern auch Herzblut steckt.
Ich danke den Festivalmachern ganz herzlich für diesen tollen Tag, und hoffe auf Wiederholung! Nicht zuletzt habe ich auch wieder nette Bloggerkollegen kennen lernen dürfen, was mich immer wieder freut.

Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
liebe Bloggerkolleginnen
Die Welt der kleinen Dinge: blogger meets chocolART
Corinna Graßler, Projektleitung chocolART














Mit dabei waren:
the whitest cake alive, Das Süße & der bittere Rest, Anna im Backwahn, Lunch For One, Feinschmeckerblog, Olschis World
Notizen für Genießer – Gumia.de, Miris Jahrbuch, Heute gibt es,
Fabulous Food, Neulich im Leben, Judys Delight, Schokohimmel, Hobbyweltverbessererblog und Das kleine Glück.

Und ihr so? Wart ihr schon mal in Tübingen? Und vielleicht sogar auf der chocolART?

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. Hey, ein schöner Bericht über einen tollen Tag! Dein Wildschwein-Foto gefällt mir! :-D

    Liebe Grüße aus dem Schokohimmel, Ju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci vielmals, essen bewegt sich nicht :-)
      Seid ihr gut wieder heimgekommen?
      Liebe Grüße zurück in den Schokohimmel!
      Ilka

      Löschen
  2. toller Bericht :-) Und ich liebe das Bild mit den Choccolinos :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Judy. Hat mich total gefreut, dich kennen zu lernen!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!