Recent Posts

Montag, 13. Januar 2014

Basic Monday: Knoblauch-Grundstock

Ihr Lieben,

hier gibts ab heute was neues. In regelmäßig unregelmäßigen Abständen stelle ich hier Montags meine Lieblings-Küchenbasics vor, ob das nun Zutaten, Werkzeuge oder Zubereitungen sind. Sie sind in meiner Küche unentbehrlich geworden. Sie machen mir das Leben leichter und mich zufriedener. Und meistens spare ich auch noch Zeit. Wenn ihr der Meinung seid, dass ihr auch ein BASIC habt, das unverzichtbar ist, so könnt ihr mir gerne schreiben, dann nehme ich es mit auf.

Die Welt der kleinen Dinge: Knoblauchgrundstock


Beginnen werde ich mit meinen "Würzpasten" die alle in meiner Kühlschranktür stehen. Seit vor über zwei Jahren der Thermomix eingezogen ist, wird in unserer Küche alles selber gemacht. Dann weiß man immer, was drin und dran ist. Dafür brauchts natürlich nicht zwangsweise eine Küchenmaschine wie den Thermomix, aber ein Stabmixer oder eine Küchenmaschine, die alles kurz und klein raspeln kann wär ganz praktisch.

Nummer 1 ist der Knoblauchgrundstock. Überall, wo eine Knoblauchzehe rein soll, zücke ich mein Löffelchen, den ein Teelöffel entspricht ungefähr einer Knoblauchzehe. Da der Knoblauch durch Salz haltbar gemacht wird, muss man sich anderweitig mit dem Salzen ein bisschen zurückhalten, aber sehr ins Gewicht fällt das (zumindest bei mir) nicht.

Die Welt der kleinen Dinge: Knoblauchgrundstock


Knoblauch-Grundstock

(für 2-3 kleine Gläser)
400 g Knoblauch
100 g Schnittlauch
100 g Petersilie
200 g Salz

  1. Knoblauch schälen, Schnittlauch und Petersilie eventuell in Stücke schneiden.
  2. Alle Zutaten im Mixer mixen, bis eine Paste enstanden ist. Im Thermomix ca. 1 Minute bei Stufe 6.
  3. In saubere Gläser einfüllen und gut verschließen. 

Ich bewahre die Gläser im Keller auf, wenn sie angebrochen sind im Kühlschrank.

Die Welt der kleinen Dinge: Knoblauchgrundstock

Und wo packt man das rein? Überall, wo Knoblauch reinkommt. Immer wenn Knoblauch im Rezept steht, kommt ein Teelöffel pro Zehe rein. Hier auf dem Blog gabs das schon bei den Spaghetti mit Avokado-Soße. Ich hab gehört, man kann die Paste auch einfach so in die Nudeln geben, mit ein bisschen Öl. Statt Buttersoße ;-)

Die Welt der kleinen Dinge: Knoblauchgrundstock

Ich hoffe, meine neue kleine Reihe gefällt euch. Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!

Alles Liebe
Ilka

Kommentare:

  1. Tolle Sache Ilka, freue mich schon auf die Küchenhelfer.
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee mit dem Basic Monday :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Angelina, ich freu mich sehr, dass meine Idee euch so gut gefällt!

      Löschen
  3. Gute Idee. Bisher verwende ich meistens confierten Knoblauch, da der dann schon weich ist und sich sehr leicht zerdrücken lässt. Aber mal gucken, ob ich dein Rezept auch versuche.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      konfierter Knoblauch steht auch noch auf meiner to-do-Liste. Wollt ich schon lang mal ausprobieren, und der Knoblauch ist auch schon da. Der konfierte Knoblauch ist ja noch universeller einzusetzen, da man das Salz und die Kräuter nicht dabei hat.
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  4. Liebe Ilka, klingt super! Hält sich das auch ohne Öl? Ich habe leider immer noch keinen Thermomix, wird das bei der Zubereitung auch erwärmt? Alternativ könnte ich ja sonst meinen KitchenAidStabmixer nehmen... Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ja, das hält sehr gut ohne Öl, das Salz macht alles haltbar. Bei der Zubereitung wird nichts erwärmt, du kannst also sehr gut deinen Stabmixer dafür benutzen!
      Viel Spass beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  5. Tolle Idee! Ich freue mich schon auf die nächsten Ausgaben =)

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathleen,
      Danke! Ich mich auch!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  6. Hej Ilka,
    Ich finds auch echt klasse. Freue mich schon auf den Montag an dem.du dann vielleicht ein Rezept für Gemüsebrühepaste postest :-)
    Grüßle, Lena

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!