Recent Posts

Donnerstag, 28. November 2013

Schoko-Spitzbuben und Mürbteig-Allerlei

Ihr Lieben,
na, schon in die Haselnuss-Lebkuchen verliebt? Die sind wirklich super schokoladig...
Das zweite, was ich meiner Tauschpartnerin ins Päckchen gepackt habe, waren Schoko-Spitzbuben. Ein alter Klassiker, leicht verändert. Supermürb und buttrig, mit einer Feigenfüllung, oder - da steht der beste Ehemann sehr drauf - mit Nutellafüllung.

Die Welt der kleinen Dinge: Schoko-Spitzbuben


Aus den Restchen hab ich noch Austecherle gemacht. Also Spitzbuben-Innereien sozusagen, auch wenn sich das jetzt gar nicht lecker anhört. Sieht aber lecker und süß aus, und ists auch. Ich hab die kleinen Plätzchen einfach mit Kuvertüre bestrichen und mit schön bunten Zuckerkügelchen aufgehübscht. Gibts jetzt schön sortiert in Jungs- und Mädchenfarben, auch wenn ich auf diese Trennung gar nicht so stehe (obwohl, ich mag kein rosa an meinem Sohn, auch wenn er im Regal immer als erstes danach greift).
Naja, also diese Zuckerkügelchen find ich sehr hübsch, da wirds noch die ein oder anderen Plätzchen damit geben.
Die Welt der kleinen Dinge: Mürbteig-Allerlei

Für ca. drei Bleche:

200g kalte Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
150g gemahlene Mandeln
20g Backkakao
170g Mehl

Für die Füllung: Marmelade deiner Wahl, bei mir Feige, oder Schokocreme

1. Butter (am besten in Stückchen), Zucker, Salz und Eigelb verkneten, am besten mit dem Knethaken. Mandeln, Kakaopulver und Mehl dazugeben und mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Oder: alle Zutaten in den Thermomix, ca. 20 Sek/ Stufe 5, bzw bis alles gut verteilt ist.
Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie verpacken und 1h kühlen.

2. Nach der Stunde den Teig kurz kneten, ca. 4mm dick ausrollen (Arbeitsfläche gut mehlen, sonst könnt ihr eure Plätzchen danach abkratzen) und Ausstecher nach Wahl ausstechen. Für Spitzbuben einmal die Form ohne, einmal mit Loch in der Mitte.

3. Plätzchen bei 180°C auf der mittleren Schiene im Backofen ca. 8-10 Minuten backen. Danach vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Wirklich vorsichtig, denn sie zerbrechen leicht.

4.Die abgekühlten Plätzchen entweder mit Marmelade befüllen - dazu die Unterseite von denen ohne Loch mit Marmelade bestreichen und das mit Loch draufsetzen - oder die Kleinen mit Kuvertüre oder Zuckerguss bestreichen und verzieren.

Die Welt der kleinen Dinge: Schoko-Spitzbuben
hübsch verpackt fürs Päckchen

Die Welt der kleinen Dinge: Mürbteig-Allerlei
auch möglich :-)

Und? Habt ihr schon angefangen mit der Weihnachtsbäckerei? Was gibts bei euch denn so?

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. dieser Tassenkeks in Tannenbaumform mit grün-weißen Kügelchen hat es mir besonders angetan! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, den find ich auch super! Kann man gleich in die heiße Schoki schubsen :-)

      Löschen
  2. Ich glaube bei mir würde es die Plätzchen mit Nutella geben ;-) Die sehen lecker aus.
    Mal schauen, was es bei uns geben wird. Auf jeden Fall Ausstecherle....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha, Schoki all over :-) Austecherle wirds bei uns auch noch geben, mit bunten Kügelchen, hihi.
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  3. Mhhh...die sehen ja lecker aus. Ich glaube, ich würde auch eher zu der Füllung mit Nutella tendieren : )

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, so viele Schoko-Fans hier. Ist aber auch einfach lecker.
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  4. Hallo Ilka!
    Ich hab deine Schokospitzbuben auf Facebook gesehen und mich inspirieren lassen und dank dir normale Spitzbuben und Schokospitzbuben gemacht.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich, ich inspiriere gern! Wieviele Sorten hast du denn schon gemacht? Sieht ja nach nem echten Marathon aus!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!