Recent Posts

Mittwoch, 27. November 2013

Es ist wieder soweit: Lasst uns froh und lecker sein

Ihr Lieben,
die neue Runde von Post aus meiner Küche ist eingeläutet. Nein, ist natürlich schon längst am Laufen! Motto war diesmal:
"Lasst uns froh und lecker sein!"
Da freut sich das Weihnachtsbäckerherz. Also hab ich mich, zwischen den ganzen Alltagskatastrophen und Krankheiten (bäh, ich will wieder Sommer!), in die Küche gestellt, und meiner Tauschpartnerin, dem lieben Fräulein Peter, was Feines gebacken.
Auch wenn ihr bei ihr vermutlich heut schon erspähen könnt, was alles in ihrem Päckchen drin war, habe ich mich doch entschieden, ganz in Ruhe ein Rezept nach dem anderen vorzustellen. Frei nach dem Motto - Vorfreude ist die schönste Freude!

Heute beginne ich mit den lecker saftigen Haselnuss-Lebkuchen. Inspiriert hat mich dazu die neue Ausgabe der Zeitschrift Deli, leicht abgewandelt sind sie ins Päckchen gewandert.

Haselnuss-Lebkuchen


Ich hatte mal wieder leichte Probleme mit meinem Spritzbeutel, irgendwie werden wir keine Freunde. Die Lochtülle, die man laut Rezept verwenden sollte (ok, stand keine Größe dran), hat sich als viel zu klein entpuppt, und nachdem ich den ersten Lebkuchen im Schweiße meines Angesichts fertig "gespritzt" hatte, habe ich die Lochtülle weggelassen und nur den Adapteraufsatz (heißt das so?) draufgelassen. Mit dieser 2cm-Durchmesser-"Tülle" hat es dann ganz gut geklappt.


Für ca. 25 Stück braucht ihr:
100g Marzipan-Rohmasse
200g gemahlene Haselnüsse
100g Zucker
50g Marmelade (ich hab Feige genommen)
3 Eiweiß
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Tl Zimt
1 Msp. Hirschhornsalz
25 Backoblaten mit 5cm Durchmesser
200g Zartbitterkuvertüre

1. Marzipan raspeln (am schnellsten im Häcksler deines Vertrauens, bei mir im Thermomix, 10 Sek/Stufe 6). Mit übrigen Zutaten (bis auf Oblaten und Kuvertüre) verkneten bis eine schöne Masse entsteht. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Oblaten spritzen (s.o.) Die Lebkuchen behalten genau diese Form, also formt sie so, wie ihr sie nachher schön haben wollt!
2. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 14 Minuten backen. Auskühlen lassen.
3. Kuvertüre schmelzen, Lebkuchen kopfüber darin eintauchen und wieder trocknen lassen.

Haselnuss-Lebkuchen
hübsch verpackt fürs Päckchen

Und dann hoffen, das bis Weihnachten noch welche da sind :-)

Bis morgen,

alles Liebe,
Ilka



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!