Recent Posts

Montag, 6. März 2017

Immer wieder sonntags... Joghurtbrötchen mit Übernacht-Gare

Ihr Lieben,
eigentlich mag ich es ja wirklich auch gerne, meinen Mann mit den Kindern am Wochenende zum Brötchen und Brezeln holen zu schicken. Da kann ich nämlich noch ne Runde in Ruhe liegen bleiben und bekomme nachher gutes Frühstück. ABER: der Schwabe in mir sträubt sich manchmal dagegen. Da kosten ein paar Semmeln mehr als ein ganzes Brot! Und ich kann doch auch selber backen! Okay, Brezeln mach ich nicht selber, aber meine Brötchen können ganz gut mithalten. Ich bereite den Teig am Abend vorher vor und muss sie dann "nur" noch fertig machen und backen. Und das ist auch der Nachteil... ich muss dann nämlich VOR dem Frühstück aufstehen.

Die Welt der kleinen Dinge: Joghurtbrötchen mit Übernacht-Gare im Brötchenkorb

Nichtsdestotrotz möchte ich euch meine Joghurtbrötchen ans Herz legen. Ich habe sie schon in allen möglichen Varianten gebacken. Mit Weizenmehl, Dinkelmehl, auch mal mit Vollkornmehl. Mal im Dampfgarer, mal im Ofen, mal mit Blech mit Wasser drin und manchmal mit meiner Blumenspritzwassermethode. Und sie waren immer lecker!! Das Rezept hab ich abgewandelt aus einer alten Ausgabe der "essen&trinken", die steht schon ganz zerfleddert in meiner Küche.

Die Welt der kleinen Dinge: Joghurtbrötchen mit Übernacht-Gare



Joghurtbrötchen

Zutaten:
Für 10 Stück
150g Joghurt
5g frische Hefe
1 EL Honig
500g Weizenmehl 550 (oder Dinkel, oder Vollkorn...)
20g weiche Butter
10g Salz
Sesam, Kürbiskerne, Haferflocken für obendrauf

1. Joghurt, 180g Wasser, Hefe, Honig und Mehl auf der niedrigsten Stufe der Küchenmaschine mit den Knethaken 10 Minuten kneten. Butter und Salz dazu geben und Maschine eine Stufe höher stellen, nochmal 5 Minuten kneten lassen. In eine rechteckige, geölte Dose geben (ca 30x20cm, ich hab ne günstige mit blauem Deckel vom Möbelschweden). Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2. Teig am Stück auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte rutschen lassen. Mit einer Teigkarte oder einem Messer in 10 rechteckige Brötchen teilen. Eine Untertasse mit Wasser füllen, eine zweite mit den gewünschten Saaten. Jedes Brötchen erst ins Wasser, dann in die Saaten tunken. Ein bisschen ruhen lassen, solange der Backofen vorheizt.

3. Backofen auf 230 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Nun entweder 10 Minuten vorm Brötchen in den Ofen schieben die Fettpfanne des Ofen mit einem dreiviertel Liter Wasser füllen und in den Ofen geben, sodass ein schöner Dampf entsteht. Oder beim Brötchen in den Ofen schieben einige Hübe Wasser mit der Blumenspritze im Ofen verteilen, das klappt auch gut. Auf der zweiten Schiene von unten 10 Minuten backen. Ofen kurz öffnen um den Dampf zu entlassen und gegebenenfalls Fettpfanne entfernen. Weitere 15 Minuten backen.

4. Abkühlen lassen und genießen!

Die Welt der kleinen Dinge: Joghurtbrötchen mit Übernacht-Gare

Was gibts bei euch zum Wochenendfrühstück?

Alles Liebe,
Ilka



Kommentare:

  1. Mhhh, die sehen so lecker aus!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind sie auch. Und bestimmt hast du alle Zutaten im Haus ;-)

      Löschen
  2. Ich liebe solche Brötchen Rezepte.. gleich mal fürs Wochenende vormerken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, genau dein Ding :-) Viel Spass beim Ausprobieren!

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!