Recent Posts

Freitag, 29. Januar 2016

Süßkartoffelecken mit Hähnchen aus dem Ofen

Ihr Lieben,
Süßkartoffeln hätte man mir auch mal früher zeigen können. Gabs das früher? Ich kann mich nicht erinnern, das als Kind mal gegessen zu haben. Oder als Jugendliche. Oder später (oh, besser jetzt aufhören). Naja, auf jeden Fall find ich die ziemlich lecker. Neulich gabs ja auch schon die Ofensüßkartoffel, heute gibts Süßkartoffelecken aus Deliciously Ella* aus der vergangenen Woche der Kochbuch-Challenge).
Weil Sonntag war, gabs bei uns dazu Hähnchenschenkel. Das war sehr praktisch, weil ich es erstens einfach von Anfang an mit in den Ofen schieben konnte, und zweitens mögen das hier alle, sogar der kleine Mann. Mal ein bisschen Abwechlsung zu Nudeln mit Ketchup...




Süßkartoffelecken mit Hähnchenschenkeln


Für 3 Hungrige

3 mittelgroße Süßkartoffeln (bei mir ungeschält 750g)
Olivenöl
1 El Paprikapulver
1 El Zimt
5 Rosmarinzweige
Salz

nach Belieben Hähnchenschenkel

1. Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln in Ecken schneiden. In einer Schüssel mit Olivenöl, Paprika, Zimt und Salz würzen und vermengen, bis alles mit Öl und Gewürz und bedeckt ist. Auf einem Backblech verteilen.

2. Hähnchenschenkel kalt abwaschen und trocken tupfen, dann in die Schüssel zu dem Rest Gewürzöl geben. Ich habe noch mehr Parika und Salz und ein bisschen Öl dazugegeben. Hähnchen dann zwischen den Süßkartoffeln verteilen. Rosmarinzweige zerrupfen und über den Süßkartoffeln verteilen.

3. Eine Stunde im Ofen backen, dabei die Süßkartoffeln und die Hähnchenschenkel ein bis zweimal zwischendrin wenden. Die Süßkartoffeln sind nachher schön weich und würzig.


Ohne Hähnchenschenkel ist dieses Gericht eins A vegetarisch und vegan!



Guten Appetit!

Alles Liebe,
Ilka

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diesen Link bestellt, kostet es euch nicht mehr, aber ich bekomme eine kleine Provision (für neue Kochbücher)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!