Recent Posts

Donnerstag, 14. Januar 2016

Schoko-Brombeer-Törtchen gegen alle guten Vorsätze

Ihr Lieben,
nach so viel Rückblicken gibts jetzt hier endlich mal wieder was mit viel Schokoladen und gaaanz vielen Kalorien. Wollt ihr gar nicht hören, so Anfang Januar, oder? Ich kann ja immer noch alles auf das Babymädchen schieben...
Das Törtchen hab ich jetzt schon ein paar Mal gebacken, und ich finde es immer noch ganz fantastisch. Ich habe das Originalrezept von Donal Skehan mittlerweile an meinen Ofen perfekt angepasst und um eine fruchtige Note ergänzt. Wer Brombeer nicht mag, kann das natürlich entweder weglassen oder durch einen anderen Fruchtaufstrich ersetzen.



Schoko-Brombeer-Törtchen 



Zutaten:
Für den Teig:
Butter und Kakaopulver für die Form
 85g Kakaopulver
190g Mehl
300g Zucker
2 Tl Vanillezucker
1,5 Tl Natron
3/4 Tl Backpulver
3/4 Tl Salz
2 Eier
150ml Joghurt
200ml warmes Wasser
3 Tl Pflanzenöl

Für das Frosting:
275g Puderzucker
2 El Kakaopulver
Prise Salz
170g Frischkäse
175g Butter
250g Zartbitterschokolade
180g Crème fraîche

Außerdem:
ca. 100g Brombeermarmelade

2 Springformen mit 18cm Durchmesser (alternativ: Springform mit 26cm Durchmesser, gibt dann nur zwei Schichten)

1. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Springformen fetten und mit Kakaopulver auspudern. Kakapopulver, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät vermischen. Eier, Joghurt und Wasser dazugeben und solange verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist.

2. Den Teig auf die zwei kleinen Springformen (oder einer großen) aufteilen und ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Kurz abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und komplett abkühlen lassen (wir sind in der Zwischenzeit einkaufen gegangen).

3. Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Puderzucker, Kakaopulver und die Prise Salz in eine Schüssel sieben. Butter und Frischkäse mit dem Rührgerät vermengen, dann den Zucker-Kakao-Mix dazugeben. Jetzt langsam die flüssige Schokolade dazugeben, dabei immer weiter rühren. Schaut, das nicht zuviel der Schokolade an den Rand der Schüssel kommt, da wird sie nämlich zu schnell fest. Jetzt noch die Crème fraîche mit dazumixen und das Frosting ist fertig.

4. Die zwei Kuchen jeweils horizontal mittig halbieren. Ich habe außerdem noch die Oberfläche noch begradigt (muss ja auch was zum Probieren rausspringen...). Jetzt eine Scheibe auf einen Teller legen, zuerst mit Brombeermarmelade bestreichen, dann mit etwas Frosting. So verfahrt ihr mit allen Schichten, bis auf die Oberste, die ist ohne Marmelade. Das übrige Frosting rundum verteilen, nach gusto noch Zuckerperlchen obendrauf verteilen und mindestens eine Stunde kühl stellen.

Kleiner Transporttipp (zumindest meine Kuchenhaube ist nicht hoch genug): Salatschleuder umdrehen und drüber. Hat bei mir perfekt gepasst.



Und wenn ihr fertig mit Backen seid, sagt mir Bescheid. Ich komm dann schnell vorbei.

Alles Liebe,
Ilka

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!