Recent Posts

Montag, 7. September 2015

Schneller Ofenlachs

Ihr Lieben,
heute gibts bei mir ein leckeres, einfaches und schnelles Rezept für Ofenlachs. Gefunden in der Zeitschrift mutti kocht am besten, abgewandelt für zwei Personen plus Kleinkind ("ich mag ohne Soße", "nur (R)eis"). Der Lachs wird sehr schön saftig, das Gemüse nicht zu weich. Während der Fisch alleine im Ofen gart, kann man noch fix eine Portion Reis dazu kochen und fertig ist das 1a-schwangeren-ichmussmalwiederfischessen-Mittagessen.

Lachs, Ofen, Gemüse, schnell, Fisch

 

Schneller Ofenlachs


Für zwei Hungrige plus Kleinkind:


120g Kirschtomaten
1 Zucchini
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Lachsfilet ohne Haut
1 Zitrone
3 Zweige Thymian
Salz, Pfeffer
2 El Olivenöl
Meersalzflocken

2 Bögen Backpapier + Schnur zum Zubinden


1. Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.

2. Kirschtomaten halbieren, Zucchini in Scheiben schneiden, ebenso wie die Frühlingszwiebeln. Alles gemeinsam in eine Schüssel geben und salzen und pfeffern.

3. Thymianblättchen von den Zweigen abzupfen. Lachs kalt abwaschen und trocken tupfen. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen, von der anderen zwei dünne Scheiben abschneiden.

Lachs, Ofen, Gemüse, schnell, Fisch

4. Backpapier auslegen, jeweils die Hälfte der Gemüsemischung darauf geben, obenauf jeweils ein Stück Lachs legen. Nochmals mit Pfeffer und Meersalzflocken würzen, je 1-2 Tl Zitronensaft über den Lachs träufeln und jeweils 1 El Olivenöl. Dann das Backpapier wie ein Bonbon zusammenraffen, zubinden und für 20-25 Minuten in den Ofen.

Lachs, Ofen, Gemüse, schnell, Fisch

 
Lachs, Ofen, Gemüse, schnell

Bei uns gabs dazu Reis.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen guten Start in die Woche!

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. Ilka,
    das sieht wundervoll aus. Hmmm, wird demnächst nachgekocht. Danke für die Idee!!!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Mmmm, das klingt auch spitze. Vor Jahren hat ein guter Freund von mir mal so etwas zubereitet und ich hatte mir damals schon geschworen es mal nachzukochen... tja, bis heute hatte ich es vergessen. Danke für die Erinnerung und Inspiration :-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!