Recent Posts

Freitag, 6. Februar 2015

Crème-fraîche-Schokotarte gegen den Aufreger der Woche

Ihr Lieben,
mein Aufreger der Woche war, als ich nach Feierabend draußen mit dem kleinen Mann Schnee geschippt habe, und ein älterer Herr vorbeikam der meinte: "Schön, bei dem Wetter haben die Hausfrauen auch endlich mal was zu tun!"
Ähm, ja. Ich glaub wenn ich schnell genug gewesen wäre, hätte ich ihm gerne meine Schneeschaufel über den Kopf gezogen. Aber erstens bin ich dafür viel zu pazifistisch veranlagt und zweitens hats nur für ein "ich hab grad Feierabend" gereicht. Mal abgesehen davon, dass nachmittags um vier auch Feierabend sein kann, wenn Frau Vollzeit mit Kind arbeitet, finde ich es eine Frechheit zu suggerieren, Hausfrauen hätten sonst ja nichts zu tun.
In solchen Fällen (und auch sonst), hilft dann aber Schokoladenkuchen (zumindest ein bisschen).



Bei mir kommt der Schokoladenkuchen heute als Crème-fraîche-Schokotarte daher und stammt ebenso wie die Karamellmousse-Torte mit Schokoknusperboden aus der aktuellen Lecker Bakery.
Ich muss allerdings bemängeln, dass das Rezept so wie es in der Zeitschrift steht, so für mich nicht backbar gewesen wäre. Der Teig wäre viel zu krümelig gewesen, deshalb gibts bei mir wie für jeden anderen Mürbteig 1-2 Esslöffel kaltes Wasser dazu.

Crème-fraîche-Schokotarte

für eine Tarteform mit Hebeboden mit 28cm Durchmesser (sie wie diese hier)
Zeitaufwand: insgesamt 2h (davon etwas Warte/Kühlzeit und 1h Backzeit)

Für den Mürbteig
75g kalte Butter
150g Mehl
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
1-2 El sehr kaltes Wasser

Für die Füllung
200g Zartbitterschokolade
100g Zucker
300g Doppelrahmfrischkäse
150g Crème fraîche
4 Eier
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver
evtl Backkakao zum Bestäuben

1. Zutaten für den Mürbteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Wenn ihr nur mit den Händen arbeitet, tut dies zügig, damit der Teig nicht zu warm wird. Den Teig auf einer gut bemehlten Oberfläche ausrollen und in die Form legen, dabei den Rand leicht andrücken. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. 45 Minuten kalt stellen.

2. Backofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen. Schokolade schmelzen (im Wasserbad oder bei geringer Wattzahl in der Mikrowelle) und etwas abkühlen lassen. Zucker, Frischkäse und Crème fraîche miteinander verrühren, dann erst nacheinander die Eier, das Puddingpulver und die flüssige Schokolade mit unterrühren.

3. Masse in den Tarteboden füllen und ca. 1 Stunde auf der unteren Schiene des Ofens backen.Raunehmen - abkühlen lassen - genießen. Ach ja, eventuell vorher mit Kakao bestäuben oder auch ein Portiönchen Schlagsahne dazu reichen, schmeckt vorzüglich!

Was war euer Aufreger der Woche? Hätte da ein Stück Schokotarte geholfen?

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. Was für ein Vollidiot... Aber diese zauberhafte Schokotarte war die richtige Antwort! :-) Ich hatte gar keinen richtigen Aufreger in dieser Woche. Aber hey, Schokotarte geht immer. Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann...was für ein Ekel...
    Aber die leckeraussehende Torte hat sicherlich geholfen :)

    LG

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!