Recent Posts

Freitag, 11. Dezember 2015

In der Weihnachtsbäckerei: Feenküsse oder auch Feenpupse

Ihr Lieben,
wie schauts bei euch aus, seid ihr schon fertig mit der Weihnachtsbäckerei? Wir haben tatsächlich Ende November schonmal ein paar Austecherle gemacht, der kleine Mann war mit Begeisterung dabei. Dann hab ich einige Plätzchen gebacken,die zwar wirklich lecker sind, es aber leider nicht auf den Blog schaffen. Sie zerfallen nämlich quasi beim Ansehen, so mürb sind sie (falls ihr doch Lust auf seehr mürbe Erdnussplätzchen habt dann laut HIER schreien!). Was geworden sind allerdings die sogenannten Feenküsse (oder auch Feenpupse, hab ich mich sagen lassen). Auf Instagram irgendwo gesehen, danach gegooglet und für nachahmenswert befunden. Unten Mürbteig, darauf ein Toffifee, umhüllt von zartem Baiser.... Achtung, Zuckerschockgefahr! Aber mal ehrlich, sind das nachher nicht die besten?

Feenküsse, Feenpupse, Mürbteig, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Baiser, Meringue, Zuckerstreusel, Feenpupse

Montag, 7. Dezember 2015

Schoko-Nuss-Zopf

Ihr Lieben,
wer mir auf Instagram folgt, hat da in letzter Zeit einige Nusszöpfe in allen Variationen zu sehen bekommen. Nusszopf ist momentan meine immerstete Antwort auf Kuchenhunger, mit dem Mini-Problem, das Hefeteig ja doch seine Zeit benötigt. Da gibts dann schon mal, wie gestern abend, Nusszopf zum Abendessennachtisch. Wenn ihr den Hefeteig aber gemütlich nach dem Sonntagsfrühstück ansetzt, könnt ihr in spätestens nach dem gemütlichen Sonntags-Mittagessen in den Ofen schieben und dann ist er pünktlich zum Sonntagskaffe fertig. Funktioniert natürlich auch an jedem anderen Wochentag, an dem ihr frei habt.
 
Nusszopf, Hefezopf, Schoko-Nuss-Zopf, Hefeteig

Dienstag, 1. Dezember 2015

{Buchvorstellung} Herbst & Wintergemüse: Wohlfühl-Rezepte für kalte Tage von Anne Rogge

Ihr Lieben,
jaja, ich weiß. Wir haben schon den 1. Dezember, Adventszeit, und eigentlich sind da Plätzchen und Co an der Reihe. Da es ja aber in diesem Internetz schon überall davon wimmelt, stell ich euch jetzt erstmal ein richtig schönes Gemüsebuch vor, als Gegenpol sozusagen.
Früher (als Kind, hust), war ich ja kein so großer Gemüsefan, vor allem nicht von Herbst- und Wintergemüse. Ich gestehe, dass ich mich auch heute nicht viel an Kohl wage, und schiebe da etwaige Körperlüftchen vor. Die sind Schuld, dass ich das nicht versuche... Da ich ja aber jetzt groß bin und auch lieber regional einkaufe, kam mir das Buch gerade recht.


Montag, 30. November 2015

Pizza mit Räucherlachs und Frischkäse

Ihr Lieben,
Pizza gibts bei uns ja häufiger, das mag einfach jeder. Sogar der kleine Mann, der mittlerweile am liebsten nur noch Nudeln mit "Tetschap" essen würde, mag natürlich Pizza, und isst dann auch ausgefallenere Sachen.
Unsere letzte Kreation war eine leckere Pizza mit Räucherlachs und Frischkäse. Und da Sandra von from-snuggs-kitchen sich zu ihrem Blog-Geburtstag alles rund um die Pizza gewünscht hat, gibts jetzt das Rezept für euch.

Pizza, Räucherlachs, Lachs, Mozzarella, Pizza mit Räucherlachs und Frischkäse

Donnerstag, 26. November 2015

Kässpätzle, ein schwäbischer Klassiker

Ihr Lieben,
so richtig kalt ist es geworden, richtig Winter. Was schmeckt da besser, als so richtig deftige Gerichte, wie zum Beispiel Kässpätzle. Ich weiß, wenn man zuviel davon isst, kommt man auch mal gerne nicht mehr von der Couch hoch, mit so viel Käse im Bauch. Wenn die Portion allerdings überschaubar bleibt, ess ich das sogar auch gern mal zum Schnitzel.

Kässpätzle, Käsespätzle, Käsespatzen, Schmelzwiebeln, Käse, Spätzl, Schwaben, Klassiker

Freitag, 30. Oktober 2015

Simple und schnelle Schoko-Schoko-Whoopie-Pies

Ihr Lieben,
endlich mal wieder Schokolade hier! Manchmal packts mich ja, da geht echt nichts anderes - und jetzt so stillenderweise erst recht. Oft muss die dann pur herhalten, die Schokolade, manchmal schafft sie es aber auch ins Gebäck.
Heute mal in Woophie Pies. Vorher schon oft gesehen, noch nie selber ausprobiert.

Schokolade, Kleingebäck, Whoopie-Pie, amerikanisch, Ganache

Montag, 19. Oktober 2015

Gedrehtes Baguette zum Frühstück (oder Grillen, zum Salat...)


Ihr Lieben,
heute gibts ein Rezept aus meinem "Archiv", sprich aus den (Un-)Tiefen meines kleinen Laptops. Das wunderbare gedrehte Baguette habe ich diesen Sommer ein paar Mal zum Grillen bei Freunden mitgebracht, oder zum großen Topf Chili con carne... immer waren alle überrascht, dass es kein gekauftes Baguette war, und jetzt endlich, endlich, gibts hier das Rezept. Es ist, wie die Schweizer Bürli, ein Übernacht-Rezept. Ihr bereitet den Teig einfach am Abend vorher zu, und morgens muss man sie (fast) nur noch in den Ofen schieben.

Die Welt der kleinen Dinge: Gedrehtes Baguette mit Übernachtgare


Dienstag, 13. Oktober 2015

Herbstliches Ofengemüse mit Ziegenfrischkäse, Honig und Rosmarin

Ihr Lieben,

der Herbst hat uns. Komplett. Alle Bäume leuchten bunt, werfen ihre Blätter teilweise schon ab und der kleine Mann freut sich, durch Blätterberge durchrascheln zu können. Außerdem hat er vor zwei Wochen ein kleines Schwesterchen bekommen, dass er ganz stolz im Kinderwagen durch ebendiese Blätterberge schiebt. Wir genießen als Eltern die Zeit zuhause mit unserer kleinen Maus, und schnelle Mittagessen müssen her. Man will schließlich die Zeit lieber mit Baby auf dem Arm als in der Küche stehend verbringen.

Meine Wahl heute fiel auf Ofengemüse. Das muss nämlich nur in Scheiben geschnitten und garniert werden, bevor es in den Ofen kommt.

herbst, ofengemüse, ziegenfrischkäse, rosmarin, honig, ofen

Donnerstag, 17. September 2015

Apfelernte!! Heute gibt es Apfel-Schmandkuchen

 Ihr Lieben,

es gibt sie wieder, die Äpfel aus dem eigenen Garten. Na gut, ich muss zugeben, dass das Apfelbäumchen in unserem Garten dieses Jahr zwar geblüht, aber leider keinerlei Äpfel getragen hat. Der muss sich wohl erst noch akklimatisieren. Dafür habe ich letzte Woche einen großen Korb Äpfel von meinem Bruder aus dem Garten bekommen. Das schreit natürlich nach Apfelkuchen, da kam mir das Buch Apfelkuchen: Goldstücke aus dem Ofen* von Marianne Zunner gerade recht.

Nach einmal durchblättern entschied ich mich direkt für den Apfel-Schmandkuchen, und habe es nicht bereut. Und meine Gäste haben sich gefreut! Die Kombi aus leicht süß-saurem Apfel und dem Schmandguss ist aber auch zu lecker.
 
Apfel, Schmand, Kuchen, Mürbteig, Herbst, herbstlich, Apfelverwertung

Samstag, 12. September 2015

#12von12 im September

Ihr Lieben,
diesen Monat bin ich - dank Handyerinnerung - wieder mal bei #12von12 dabei. 12 Fotos am 12. des Monats.. da ich viele Schläfchen gemacht habe, kommts bei mir nur auf 9 Fotos. Stellt euch einfach eine kugelrunde Ilka auf der Couch liegend vor (Seitenlage, mit randalierender Lady im Bauch). Mindestens 3 Mal.
Noch mehr #12von12 gibts bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Montag, 7. September 2015

Schneller Ofenlachs

Ihr Lieben,
heute gibts bei mir ein leckeres, einfaches und schnelles Rezept für Ofenlachs. Gefunden in der Zeitschrift mutti kocht am besten, abgewandelt für zwei Personen plus Kleinkind ("ich mag ohne Soße", "nur (R)eis"). Der Lachs wird sehr schön saftig, das Gemüse nicht zu weich. Während der Fisch alleine im Ofen gart, kann man noch fix eine Portion Reis dazu kochen und fertig ist das 1a-schwangeren-ichmussmalwiederfischessen-Mittagessen.

Lachs, Ofen, Gemüse, schnell, Fisch

Sonntag, 23. August 2015

Zwetschgen-Brownies im Spätsommer

Ihr Lieben,
long time no see, ich weiß. Das Leben wird doch ein bisschen anstrengender, mit dickem Bauch und trotzigem Kleinkind. Nichtsdestotrotz gabs letzte Woche zu meinem Geburtstag (danke an alle, die an mich gedacht haben!!) ganz viel leckeren Kuchen, den ich dank kühlerem Wetter und mit Unterstützung meiner lieben kleinen Schwester in einem Backmarathon gebacken habe.
Die Zwetschen-Brownies sind eher ein Gebäck der schnelleren Sorte, schön spätsommerlich und wunderbar vorzubereiten, da sie am besten schmecken, wenn sie die Nacht über im Kühlschrank waren. Ein sehr schokoladiges Dessert quasi, daher am besten in ganz kleine Stücke schneiden...

Zwetschge, Pflaume, Brownie, Lecker Bakery

Mittwoch, 19. August 2015

Einladung zum Zwiebel-Zopf flechten im Albgärtle (Lindenau/Rammingen)

Ihr Lieben,

das Albgärtle (ich hab hier schonmal davon berichtet) lädt ein zur Zwiebelernte - und es gibt noch freie Plätze!
Wer Lust hat, diesen Samstag, 22. August 2015, zwischen 10 Uhr und 15 Uhr zum Zwiebel ernten zu kommen und unter Anleitung zu flechten, der kann sich bis Freitag unter info@albgaertle.de oder 07336-95 25 601 bei Tatjana Mangold-Görlich anmelden. Abgerechnet wird nachher über Gewicht (Aktionspreis für die Selbsternte).

Wer mag kann Grillsachen mitbringen, es gibt ein Lagerfeuer und Getränke!

Ich werde da sein und freu mich über Gleichgesinnte!

Wie kommt Mann und Frau und Kind nach Lindenau?
Von Ulm aus Richtung Langenau – dann Rammingen/Niederstotzingen – in Rammingen am
Ortsende links nach Lindenau. Am Gasthaus „Schlössle“ links vorbeifahren und am Albgärtle-Acker
das Auto parken.


Sonntag, 12. Juli 2015

Orientalischer Bratreis mit Kichererbsen und Minzjoghurt

Ihr Lieben,
schon vor einer Weile hatte ich meinen Teller mit dem Bratreis auf Instagram gepostet. Sieht schon lecker aus, jetzt kommt endlich das Rezept. Es ist aus der aktuellen deli, ich habs nur nach meinen vorhandenen Zutaten abgewandelt. Es ist mal was anderes als mein "normaler" Bratreis, der ja doch entweder sehr europäisch oder aber asiatisch daherkommt.

Basmati, Reis, Bratreis, Kichererbsen, Joghurt, Minze, vegan,

Freitag, 10. Juli 2015

Marmor-Muffins mit Smarties

Ihr Lieben,
heute ist Kita-Sommerfest, und was wollte der kleine Mann backen? Muffins mit "okohade" und "marties". Da bin ich natürlich sofort dabei, und wir zwei haben uns in die Küche gestellt - nein, ich habe mich in die Küche gestellt und der kleine Mann hat es sich auf der Arbeitsplatte bequem gemacht - und haben gebacken. Nach jedem Arbeitsschritt kommt die Frage: "Darf ich das jetzt ablecken?" gepaart mit einem Hundeblick und von mir die Antwort "nein, erst den Teig fertig machen"...
Fazit: wir haben es geschafft, die Testmuffins waren superfluffig und ich freue mich auf die leuchtenden Augen der kleinen Knirpse nachher.

Mini-Muffins, Marmor, Marmorkuchen, Smarties, Kinder, Kinderfest


Donnerstag, 18. Juni 2015

Crostini mit Ziegenkäse und Rhabarber-Relish

Ihr Lieben,
ich melde mich mal wieder mit einem Rezept zurück. Lang war es hier still, ich habe euch ja neulich verraten, warum. Hier wird sich also wieder einmal alles verändern, und wir genießen noch die Zeit zu dritt, bevor es wieder richtig trubelig (und schlaflos) wird.
Nachdem wir uns eine Weile in Kroatien die Sonne auf den Bauch haben scheinen lassen, habe ich diese Woche noch "Urlaub zuhause". Eine lange to-do-Liste, von Wäsche waschen, über aufräumen und Papierkram hat mich erwartet - und wieder ein bisschen mehr kochen, backen und herum experimentieren.

Als erstes sind mir dabei die Crostini mit Ziegenkäse und Rhabarber-Relish in der aktuellen deli ins Auge gefallen. Eine Kombi, die ich sonst so nicht ausprobieren würde. Ergebnis: ich könnt mich reinlegen. Der warme Ziegenkäse, auf den in Olivenöl angebratenen Baguettescheiben getoppt vom süß-säuerlichen Rhabarber-Relish - hat mich überzeugt. Das schöne ist, dass vom Rhabarber-Relish noch was über ist, das reicht uns für nochmaligen Genuss.

Rhabarber, Relish, Ziegenkäse

Sonntag, 7. Juni 2015

Die Antwort auf die Fragen...

1. Warum ist da grad nichts los aufm Blog?
2. Wer isst das denn alles?

#einbiszweieiszuviel #huchsodickschon
#herbstbaby2015


Mittwoch, 22. April 2015

Rund um den Gardasee: Fish & Chef

Ihr Lieben,
wie gerne wär ich jetzt am Gardasee. Bei diesem Wetter, ein Traum! Vom Olivenhain hatte ich euch ja schon erzählt, aber der Hauptgrund unserer kleinen Gardasee-Reise war ja die Fish & Chef 2015, eine wirklich tolle Veranstaltung, die heute abend begonnen hat, und noch bis 29. April andauert! Solltet ihr also gerade in der Gegend sein, dann lasst euch das tolle Programm und das leckere Essen nicht entgehen!


Montag, 20. April 2015

Joghurtbrot aus dem Römertopf

Ihr Lieben,
neuerdings bin ich stolze Besitzerin eines Römertopfes*. Da ich ja auch gerne mal experimentiere, und man Brot ja wohl in allerlei verschiedenen Gefäßen backen kann (z.B. auch im Topf), habe ich ein bisschen gestöbert und bei Iris das Rezept für ein leckeres Joghurtbrot entdeckt.
Ich war ja ein bisschen mißtrauisch, weil ich sonst mein Brot auf dem Backstein backe. Dazu heize ich normalerweise den Stein vor. Das Brot im Römertopf stellt man aber in den kalten Ofen im kalten Römertopf und dreht dann erst den Ofen auf, und die Backzeit an sich ist identisch zu der auf dem Backstein. Aber, es klappt. Der Schwabe in mir rechnet sich dann durch, ob es sich energietechnisch lohnt, aber das tut sich alles nichts. Grund: im Römertopf bekomm ich nur ein Brot gebacken, wenn ich frei schiebe gibts gleich zwei. Nun denn, es wird auf jeden Fall innen saftig und außen knusprig, und das ist es ja, was zählt, nicht wahr?

Brot, Joghurt, Joghurtbrot, Römertopf, Joghurtbrot aus dem Römertopf

Donnerstag, 16. April 2015

Der Olivenhain von Paolo Bonomelli

Ihr Lieben,
im Januar, als hier alles noch kalt und grau war, habe ich mich auf den weiten Weg nach Frankfurt gemacht, um von da aus eine kleine Reise an den Gardasee zu unternehmen. Gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern sind wir eingeladen worden, die Köstlichkeiten rund um die Gegend Bardolinos, insbesondere Fisch- und Weinspezialitäten kennen zu lernen.


Sonntag, 12. April 2015

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Ihr Lieben,
(fast) rechtzeitig zum Frühlingsanfang, schaffe ich es, auch den Frühling im Blog einzuläuten. April ist ja bekanntlich die Zeit, in der es endlich wieder Spargel und Rhabarber gibt (und auch die Erdbeeren nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, yeah). Den Spargel aus der Pfalz haben wir schon genossen, und sogar deutschen Rhabarber konnte ich gestern auf dem Wochenmarkt ergattern.
Da gestern quasi mein Glückstag war, ist auch noch eine wunderbare weiß-glitzernde KitchenAid in meine Küche eingezogen (doppelyeah!!) und der Rhabarberkuchen war sozusagen ihr erster Streich.

Rhabarber, Baiser, Baiserhaube, Kuchen, Frühling, KitchenAid

Montag, 9. März 2015

#synchronbacken: Rosinen- und Schokobrötchen

Ihr Lieben,
nachdem ich jetzt viel zu lange krank war geht es mir endlich wieder besser (passend zum Wetter, freu). Am Wochenende habe ich dann auch endlich mal wieder gebacken, ach, wie mir das gefehlt hat! Erfreulicherweise hatten Zorra und Sandra  zum #synchronbacken aufgerufen, so musste ich nicht mal lang überlegen. Rosinenbrötchen sollten es werden, aus meinem allerliebsten Brotbackbuch*.
Beim #synchronbacken teilt man während des Herstellungsprozesses alle Arbeitsschritte in allen möglichen Social-Media-Kanälen. So kann man sehen, wie der Teig, oder hier z.B. das Mehlkochstück, aussehen müssen. Bei aufkommenden Fragen hat man immer jemanden zur Hand, und - man hat nicht das Gefühl, allein in der Küche zu stehen.

Hefeteig, Übernachtgare, Rosinen, Schokolade, Brötchen, Rosinenbrötchen, Anschnitt

Donnerstag, 26. Februar 2015

Pasta mit Hühnchen, Karotten und Paprika in Ziegenkäsesoße

Ihr Lieben,
eigentlich hatte ich diese Woche sooo viel vor. Ich habe nämlich Urlaub, um genauer zu sein Resturlaub, also welchen, den ich letztes Jahr noch nicht genommen habe. Ich wollte ganz viel bloggen, mein Rezeptverzeichnis mal wieder aktualisieren (nicht nachschauen, hab ich immer noch nicht gemacht) und einfach Zeit für mich haben.
Pustekuchen. Erst sind die Männer einer nach dem anderen flach gelegen (wenn auch tatsächlich mit unterschiedlichen Diagnosen), seit Sonntag (!) bin nun auch ich matsche.
Statt zu Bloggen habe ich also geschlafen, gehustet, geschlafen - und zwischendrin Hühnerbrühe für uns alle gekocht. Und aus den Resten der Hühnerbrühe hab ich uns dann heute dieser leckerschmecker Pasta gezaubert. Nicht unbedingt hübsch, aber lecker.


Freitag, 6. Februar 2015

Crème-fraîche-Schokotarte gegen den Aufreger der Woche

Ihr Lieben,
mein Aufreger der Woche war, als ich nach Feierabend draußen mit dem kleinen Mann Schnee geschippt habe, und ein älterer Herr vorbeikam der meinte: "Schön, bei dem Wetter haben die Hausfrauen auch endlich mal was zu tun!"
Ähm, ja. Ich glaub wenn ich schnell genug gewesen wäre, hätte ich ihm gerne meine Schneeschaufel über den Kopf gezogen. Aber erstens bin ich dafür viel zu pazifistisch veranlagt und zweitens hats nur für ein "ich hab grad Feierabend" gereicht. Mal abgesehen davon, dass nachmittags um vier auch Feierabend sein kann, wenn Frau Vollzeit mit Kind arbeitet, finde ich es eine Frechheit zu suggerieren, Hausfrauen hätten sonst ja nichts zu tun.
In solchen Fällen (und auch sonst), hilft dann aber Schokoladenkuchen (zumindest ein bisschen).


Montag, 26. Januar 2015

Karamellmousse-Torte mit Schoko-Knusperboden ohne Backen

Ihr Lieben,
endlich bin ich mal wieder zum Kuchen backen gekommen. Ach, was hat es mir gefehlt. Zu meinem (und vieler anderer Blogger) Glück ist letzten Freitag die neue LECKER Bakery erschienen, habt ihr sie schon gesehen? Ich finde, es sind ein paar nette Kuchen drin, und mein Mann durfte sich direkt einen auswählen.
Seine Wahl ist auf die Karamellmoussetorte mit Schokoknusperboden gefallen. Gute Wahl. Ist zwar ohne Backen, dafür mit jede Menge Kühlzeiten (also am besten am Tag vorher zubereiten).

Obwohl im Namen das verräterische Wörtchen Karamell vorkommt, ist die Torte nicht zu süß, sondern eher erfrischend. Durch den Schokoknusperboden, der bei mir mit Cornflakes statt Butterkeksen auskommt, hat die Torte trotzdem ganz großen Naschpotential.

Die Welt der kleinen Dinge | Karamellmoussetorte mit Schoko-Knusperboden

Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 im Januar 2015

Ihr Lieben,

schon zum zweiten Mal schaffe ich es, bei Caros #12von12 dabei zu sein. Diesmal auch tatsächlich mit 12 Bildern des heutigen Tages.

#1 Aufstehen. Merken, dass man den Lichtwecker nicht fotografieren kann. Doch wirklich, es war 6 Uhr ;-)

Freitag, 9. Januar 2015

Schoko-Kaffee-Mousse - was Süßes zum Wochenende

Ihr Lieben,
die erste Arbeitswoche ist vorbei. Hier in Süddeutschland war die zugegebenermaßen sehr kurz, bei mir sogar noch kürzer (yay). Darauf gibts gleich ein kleines Schoko-Kaffee-Mousse, aber nur für die Großen. Dank Kaffee und einem Mini-Schlückchen Alkohol ganz besonders lecker.


Mittwoch, 7. Januar 2015

Mein allerliebster Pizzateig

Ihr Lieben,
wir lieben Pizza. Die ganze Familie. Und seit bei uns vor einem Jahr der Backstein für den Ofen eingezogen ist, gehen wir eigentlich gar nicht mehr auswärts Pizza essen, weils zuhause einfach besser schmeckt.
Auf Instagram zeige ich regelmäßig meine Kreationen, dabei ist mir jetzt aufgefallen, dass ich euch mein Pizzateigrezept noch gar nicht verraten habe!


Samstag, 3. Januar 2015

Jahresrückblick 2014 #foodblogbilanz2014

Ihr Lieben,
Seid ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht? Habt schöne, geruhsame Feiertag im Kreis der Liebsten verbracht? Wir hatten durchgehend volles Haus, haben gut gegessen, tolle Geschenke ausgepackt, und natürlich unseren Baum bewundert.
Wer mir auf Instagram oder facebook folgt, hat es sicher gesehen. Wir haben Freitag vor Weihnachten schon den Baum aufgestellt, und unsere Nachbarn, Freunde und Mittänzer zur Baumschmückparty eingeladen. Jeder durfte alten, neuen oder selbst gebastelten Baumschmuck mitbringen, es gab Punsch, Plätzchen und Chili con Carne, es war ein rundum gelungener Abend.