Recent Posts

Montag, 15. Dezember 2014

Schnelle Geschenke aus der Küche, oder: was mache ich mit der restlichen Kuvertüre

Ihr Lieben,
ihr kennt das sicherlich, die Plätzchen sind gebacken, verziert, am liebsten natürlich mit Schokolade. Und, ein Rest Kuvertüre ist in der Schüssel geblieben. Man (ich) kann den natürlich einfach auslöffeln. Oder heiße Milch dazu kippen und als heiße Schokolade trinken.
Oder aber: man bastelt hübsche und leckere Süßigkeiten daraus, die sich dann so ganz nebenbei noch als kleines Weihnachtsgeschenk oder für den Plätzchenteller eignen.

Die Welt der kleinen Dinge: Bunte Schokobrezeln

Sonntag, 14. Dezember 2014

[Gewinnspiel] Gutes von Hier - Regionale Lebensfreude, die Party dazu, und ein Weihnachtsgeschenketipp

Ihr Lieben,
neulich flatterte hier eine Einladung ins Haus: zur Präsentation der neuen Produktboxen luden Hendrik, Fritz und Marlene von Gutes von Hier zur Party ins Rosebottel nach Ulm ein. Die drei haben sich auf die Fahne geschrieben, tolle kulinarische, regionale Produkte zusammen zu stellen, in feinen Boxen, die ich dann bitte gerne alle zu Weihnachten unter meinem Baum stehen haben möchte.
Naja gut, vielleicht doch nicht alle, soviel Platz haben wir gar nicht.

Bereits im Letzten Jahr durfte ich die tolle Sieben-Schwaben-Box von Gutes von Hier testen.
Die Erinnerung an den Geschmack vom letzten Jahr noch in Erinnerung, habe ich natürlich keine Sekunde gezögert und bin mit Julia, Nicole und Olga zum Verköstigen und Feiern gegangen.


Samstag, 13. Dezember 2014

Zum ersten Mal dabei: #12von12

Ihr Lieben,
Caro von Draußen nur Kännchen ruft jeden Monat zu "12 von 12" auf. Am 12. des Monats 12 Fotos schießen, was so passiert über den Tag. Ich wollte schon immer mal mitmachen, aber bisher ging der 12. immer so schnell an mir vorbei, dass es immer schon zu spät war, bis ich es realisiert hatte.
Heute habe ich es geschafft. Also geschafft, dran zu denken. Ich habe es (noch) nicht geschafft, 12 Fotos zu machen, ich bin nur bis zur Nr. 9 gekommen.
Aber da das auch ein guter Anfang ist, fang ich einfach mal mit einem 3/4-Tag an.

Sonntag, 7. Dezember 2014

In der Weihnachtsbäckerei: saftige Nussecken

Ihr Lieben,
im November habe ich mir die ganze Zeit eingeredet, dass es jetzt noch zu früh ist. Viel zu früh zum Plätzchen backen, sich auf Weihnachten einstimmen. Erst nach Totensonntag gehts los, wenn der Weihnachtsmarkt startet. Und überhaupt, wars ja noch gar nicht kalt.
Dann war er da, der 1. Advent, und plötzlich alle Zeit verschwunden. Kennt ihr das Phänomen? Der Urlaubstag, den ich mir zum Plätzchen backen genommen hatte, wurde zum ich-pflege-mein-krankes-Kind-Tag (ist das eigentlich ein Naturgesetz, dass Kinder immer kurz vorm freien Tag krank werden?). Und jetzt ist schon der 2. Advent, und fast hätte es immer noch keine Plätzchen gegeben.