Recent Posts

Donnerstag, 2. Januar 2014

Rote-Bete-Risotto aus dem Thermomix

Ihr Lieben,
ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen. Möge es ganz wundervoll werden, mit viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. Letztere hat uns Ende letzten Jahres nämlich im Stich gelassen, und der kleine Mann musste die letzten Tage im Krankenhaus verbringen.
Nun sind wir aber wieder gesund und glücklich alle zuhause und genießen die letzten freien Tage, bevor es wieder in die Kita oder zur Arbeit geht.
Da der kleine Mann gerne farbenfroh isst, gabs heute Rote-Bete-Risotto. Sehr lecker, und ihm hats geschmeckt. Unglaublich, ich hab sowas früher nie gegessen...

Rote-Bete-Risotto aus dem Thermomix


Es ist ein Rezept für den Thermomix, das ich in der Rezeptwelt gefunden habe. Ich habs für uns runtergerechnet, also nur gut die halbe Portion gemacht.
Denkt daran, dass ihr zum Rote Bete schälen Handschuhe anzieht, sonst habt ihr ne Weile was davon. Ich möchte auch dazu gleich sagen, dass ein Risotto aus dem Thermomix nicht die gleiche Konsistenz hat wie ein Risotto, dass eine halbe Stunde mit Liebe und Kochlöffel gerührt wurde. Aber es schmeckt, und man kann in der Zwischenzeit mit dem kleinen Mann spielen oder schonmal die Küche aufräumen.

Rote-Bete-Risotto aus dem Thermomix (für 2 1/2 Personen):

40g Parmesan
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 El Öl
125g Risotto-Reis
250g frische Rote Bete, in kleine Würfel geschnitten
125g Weißwein
250g heißes Wasser
1 gehäufter Tl Brühpulver
15g Butter

1. Parmesan 10sek/Stufe 10 zerkleinern. Umfüllen und Thermomix mit klarem Wasser kurz ausspülen.
2. Zwiebel und Knoblauch 3sek/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel alles nach unten schieben. Öl und Reis dazugeben und 2min/Stufe 1/100 Grad/Linkslauf andünsten (ohne Messbecher).
3. Rote Bete und Weißwein dazugeben und 10min/Sanftrührstufe/100Grad/Linkslauf ohne Messbecher köcheln lassen.
4. Wasser und Brühpulver dazugeben, weitere 25min/Sanftrührstufe/100Grad/Linkslauf ohne Messbecher weiterköcheln lassen.
5. Butter und die Hälfte des Parmesans mit Hilfe des Spatels unterheben und mit dem Rest des Parmesans servieren.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Alles Liebe,
Ilka

Kommentare:

  1. Hmmm, das klingt lecker! Das werde ich ganz ohne TM zubereiten, den hab ich nämlich nicht :) Meine Armmuskulatur wird sich freuen!
    Liebe Grüße und Dir auch alles Gute für 2014 <3
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      so ein Risotto ist ja auch was meditatives. Und soviel Armmuskeln braucht man da gar nicht. Aber die Rote Bete darin lohnt sich wirklich!
      Ich wünsche dir einen reibungslosen Umzug und einen guten Neustart!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!