Recent Posts

Samstag, 5. Oktober 2013

Tarte Tatin von Fenchel und Tomaten und Aufruf für Frankreich-Tipps!

Ihr Lieben,

der beste Ehemann der Welt kann ganz toll programmieren. Er hat einen Videorecorder gebaut, wo man sich wünschen kann, was man sehen möchte. Also fast. Man kann Suchtimer anlegen lassen, und neulich hat er mir das für diverse Kochsendungen gemacht.
Warum habe ich sowas nicht schon früher angeschaut? Ach ja, Baby, und wenns schläft schnell selber schlafen. Aber da wir ja neuerdings in den Genuss kommen, dass der kleine Mann ab sieben Uhr schläft (und das manchmal sogar bis sieben Uhr morgens!!), hab ich da vor ein paar Tagen mal reingeschaut. Und war total fasziniert.

Tarte Tatin von Fenchel und Tomaten

Ich hab mit Jamie Oliver's 15 Minuten Gerichten angefangen und mit Tim Mälzer aufgehört. Und der hat da was gemacht, das hat mir gefallen. Da wir aber keine Aubergine zuhaus hatten, gabs Fenchel. Eine Tarte Tatin mit Fenchel und Tomaten.
Die Tarte Tatin kommt ja aus Frankreich, und ist eigentlich ein Apfelkuchen, bei dem erst Zucker, dann Äpfel und dann der Teig in der Pfanne landen und dann gebacken werden, sodass der Zucker auf den Äpfeln schön karamellisiert. Nach dem Backen wird die Tarte umgedreht, sodass die karamellisierten Äpfel obenauf sind.

So eine deftige Tarte hat aber auch was, ich fands megalecker!

Für 4 Personen (für hungrige als Vorspeise, für spätes Abendessen mit Salat als Hauptgang):

Eine Pfanne (bei mir 26cm Ø) mit backofenfestem Griff mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2 Knollen Fenchel
putzen und vierteln. In

Olivenöl
anbraten, mit

Salz und Pfeffer
würzen. In der Pfanne verteilen.

3 Tomaten
in mittelgroße Würfel schneiden. Ebenfalls anbraten, mit

Salz, Pfeffer und
5 Blättern geschnittenem Salbei

würzen. Tomaten auf dem Fenchel verteilen, sodass er die Lücken gut ausfüllt.

1 Rolle Blätterteig
über die Pfanne legen, Quadrat passend zur Pfanne zuschneiden. Es kann ruhig überstehen. Gut andrücken und an den Rändern überstehendes zur Mitte drücken. Den Rest vom Blätterteig im Kühlschrank aufbewahren und für was anderes verwenden.

Blätterteig mit der Gabel ein paar mal einstechen, dann für 25 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, einen großen Teller über die Tarte legen und vorsichtig umdrehen.

Ziegenfrischkäse
in Tupfen darauf verteilen.

Dann mit einem schönen bunten Salat dazu genießen.

Tarte Tatin von Fenchel und Tomaten

Tarte Tatin von Fenchel und Tomaten

Tarte Tatin von Fenchel und Tomaten

Übrigens geht unser nächster Urlaub (der zum Greifen nah liegt!) tatsächlich nach Frankreich. Eine Woche Bretagne, davor eine Woche Hinfahrt quer durchs Land.
Irgendwelche Tipps für die Hinfahrt? Schöne Hotels, Herbergen, Sehenswürdigkeiten, die zwischen Ulm und St. Malo liegen? Kleinkindtauglich?

Merci schonmal und bis bald,
Ilka

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Wars auch! Und ich war selber überrascht! Ich werd das auch noch mit anderem Gemüse ausprobieren, es ist so einfach!

      Löschen
  2. Gott, hört sich das wieder lecker an!!!!!! Tolles Rezept, danke dafür!

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!