Recent Posts

Sonntag, 13. Oktober 2013

Ein sonniger Tag auf dem Albgärtle-Acker!

Ihr Lieben,

ich liebe es ja, Post zu bekommen. Briefe, Postkarten, Päckchen, Pakete – toll! Persönliche Sendungen sind natürlich der Hammer, aber auch von mir selber bestellte Pakete lösen bei mir ein Glücksgefühl aus, wenn der Postmann vor der Tür steht.
Umso toller, dass es sowas wie Gemüsekistenabos gibt. Wir hatten das schonmal eine zeitlang, haben aber nie geschafft, alles aufzuessen (obwohl wir zu zweit die Single-Kiste hatten!). Aber zwei voll Berufstätige, die eigentlich schon mittags in der Kantine gegessen haben, schaffen das halt nicht. Naja, zumindest wir nicht. 

Nun bin ich ja aber schon eine Weile zuhause (huch, so lang schon!), und als unser kleiner Mann noch viel kleiner war und ich bei der Rückbildung, entdeckte ich einen Flyer vom Albgärtle. Hier bei uns aus der Region, aus Lonsee.


Regional find ich gut, kurze Wege sowieso, und da decken sich meine Vorstellungen und die des Albgärtle-Bauers Herbert Görlich ganz gut. Nach einem Probe-Abo war klar – wir bleiben dabei. Der Kontakt ist persönlich und supernett, Tatjana Mangold-Görlich hat das sonnige Albgärtle voll im Griff. In der Kiste befindet sich eine gesunde Mischung aus eigener Bio-Ware oder Obst und Gemüse aus dem benachbarten Bio-Großhandel. Man kann Wünsche und Abneigungen angeben, aber sonst bleibt die Kiste eine Überraschung. Schließlich muss man ja auch mal was neues kennen lernen!

Albgärtle-Acker in Lindenau

Albgärtle-Bauer Herbert Görlich
Quelle: www.albgaertle.de
Anfang Oktober hat das Albgärtle alle seine Kunden (ob vom Markt oder die Kistenkunden) zum Infotag auf den Acker in Lindenau eingeladen. Das Wetter hat gut mitgespielt, es war zwar kalt, aber super sonnig! Die beiden sind tatsächlich so nett, wie Fotos und Emails vermuten lassen, und stecken wirklich mit viel Herzblut hinter der Sache! Sie haben nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch andere Bioprodukte, wie Nudeln oder Säfte, im Programm.
Am Infotag wurde der Gemüsebauer zum Suppenkoch, für die Verkostung waren wir allerdings zu spät dran. Aaaber, es gab auch ne jede Menge leckeren Käse, Wein, Säfte, Brotaufstriche…. es hat uns gut gefallen! Selbst unser kleiner Mann fand den Käse super, aber auch den netten Hund, der ihn so zum Lachen gebracht hat.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, und sowieso jede Woche auf unsere Kiste! Jetzt wo wir zu dritt sind, schaffen wir die auch locker :-)





Heute noch auf dem Acker, morgen vor unserer Tür

Vielversprechende Vielfalt

für die "Jungs"

hmmmm

So wars.  Danke an Tatjana Mangold-Görlich für das Bild!

Wenn ihr mehr über das Albgärtle und ihre Gemüsekiste erfahren wollt, schaut doch mal hier

Alles Liebe,
eure Ilka

PS: dies ist kein gesponsorter Post. Diesen Artikel gibt es, weil ich das Albgärtle toll finde!

Kommentare:

  1. Das klingt mal nach einem schönen Tag, Ilka! Da ich jetzt ja schon am Umzug planen bin, zurück nach Bayerisch Schwaben freu ich mich über so einen schönen Input an Gemüsekistenideen. Weißt Du zufällig, wie groß das Albgärtle-Liefergebiet ist? Das hab ich auf der Website leider nicht rausgefunden....
    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ich bin die Tatjana vom Albgärtle :-) - wohin ziehst Du denn? Unser Liefergebiet findest Du auf der page unter "Wohin die Kisten rollen" - Grüße aus dem Regen-Gärtle.....

      Löschen
  2. Liebe Julia,
    hab ich schon rausgehört, dass es euch zurückverschlägt. Schon ganz bald? Das Albgärtle-Liefergebiet findest du hier http://www.albgaertle.de/index.php?id=gemuesekisten_lieferservice, allerdings wird das wohl zu euch rüber nicht langen...
    Wenn du dann wieder zurück bist gibts ja dann spätestens den nächsten Brunch?
    Liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!