Recent Posts

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Konservierte Urlaubserinnerungen: Feigensenf


Ihr Lieben,

vom eigenen Feigenbaum (naja, nicht direkt meiner, sondern der meiner Schwiegereltern) aus Kroatien hatten wir leckere Feigen mit nach Deutschland gebracht. Um uns diese zu konservieren, hab ich sie in lecker, süß-scharfen Senf verwandelt.

Für die Zubereitung braucht ihr:

50g gelbe Senfkörner
150g Feigen

50g Zucker
50g Balsamico-Essig (ich hab weißen genommen, bei rotem wird die Farbe noch hübscher)


Die Senfkörner müsst ihr mahlen (oder gleich Senfmehl nehmen). Im Thermomix geht das ganz fix, 15 Sek/Stufe 10. Die Feigen schneidet ihr in grobe Stücke, mischt sie mit dem Zucker in einem Topf, bringt es zum kochen und lasst das ganze dann ca. 3 Minuten köcheln (TM 5min/100°C/Stufe 2 ohne Messbecher). Lasst die Masse ein wenig abkühlen (ca. 80°C) und gebt dann das Senfmehl und den Balsamico dazu. Bei mittlerer Hitze abgedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen, dann nach Wunsch pürieren (TM 5min/80°C/Stufe 5 mit Messbecher).
Heiß in ausgekochte Gläser füllen und auf den umdrehen (wie beim Marmelade einkochen).
Jetzt kommt der schwierigste Teil: ziehen lassen. Am besten einige Wochen, dann verliert er ein bisschen an Schärfe. Mit Käse ein Genuss.

Viel Spass damit!

Alles Liebe
Ilka

Kommentare:

  1. Wie lecker! Ich liebe Feigensenf. Ich habe ihn allerdings noch nie selbst gemacht. Mit deinem Rezept muss ich das gleich mal ausprobieren. :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Feigensenf ist wirklich lecker. Berichte mal von deinen Erfahrungen!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!