Recent Posts

Freitag, 13. September 2013

Tagliatelle mit Auberginen-Feigenpesto - Smart Speed Kitchen für Zorras Blogevent

Ihr Lieben,

jetzt war es hier eine Weile ruhig. Viel war los im Leben 1.0, Urlaub, Geburtstage..

Wir sind auf jeden Fall gut erholt zurück aus der Sonne, zurücktransportiert direkt in den Herbst (musste das sein? So gar kein Übergang?). Draußen ist es nur noch am regnen und ich denke zurück an die Zeit genau vor einem Jahr, als ich mit meinem neugeborenen Wurm im Krankenhaus lag und raussah - in den Regen. Nun ist der Wurm kein Baby mehr sondern ein Kleinkind, läuft munter hin und her, weiß ganz genau was und wohin er will. Die Zeit vergeht zu schnell!

Apropos Zeit, ich wollte unbedingt noch bei Zorras Blogevent mitmachen! Ihr Blog wird nämlich schon 9 Jahre alt (Herzlichen Glückwunsch!) und gemeinsam mit Braun wird ein tolles Kochbuch erstellt, mit Rezepten von Bloggern!!


Aus Kroatien haben wir frische Feigen mitgebracht, von Schwiegerpapas Olivenhain (ja, toll, nicht wahr?!!).

Ich bin ja sowieso lila-Fan, und da lag es nah, zur Aubergine zu greifen und sie mit den süßen Feigen zu kombinieren. Sehr fein. In der Küche steht ihr für dieses Rezept auch nicht sehr lange, nachdem Feigen und Aubergine im Ofen sind könnt ihr euch erst noch ausruhen, bevor ihr nachher alles gemeinsam püriert und dann genießt... aber seht selbst:



1 große Aubergine
mit einer Gabel von allen Seiten einstechen
mit
6 kleine (4 große) Feigen
bei 220°C im Backofen 45 min backen bis die Haut der Aubergine schwarz und schrumpelig ist.
Aubergine kurz abkühlen lassen, aufschneiden und mit einem Löffel ausschaben, in einem Sieb abtropfen lassen

70g Walnüsse
grob zerbrechen und in einer Pfanne rösten


Auberginenmus, Feigen und Walnüsse zusammen mit

100g getrockneten Tomaten (in Öl)
pürieren.
Mit
Salz
Pfeffer
1 Msp. Kardamon
1 Msp. Vanille



abschmecken.
300g Tagliatelle
nach Packungsanweisung kochen.

Pesto mit etwas Nudelkochwasser verlängern und aufwärmen, die Tagliatelle damit vermengen.

100g Ziegenfrischkäse
2EL Joghurt
miteinander verrühren und auf die angerichteten Tagliatelle geben.





Hier noch ein kleiner Rückblick vom Urlaub, es kommt noch mehr, versprochen!



Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe
Ilka

Kommentare:

  1. Das sieht köstlich aus und bringt nochmals den Sommer auf den Teller. Danke fürs Mitmachen und die lieben Glückwünsche!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich toll aus. Ich werde mal gleich beim türkichen Supermarkt schauen, ob die ein paar Feigen im Angebot haben. Das Ziegenkäsetopping klingt besonders gut, ich liebe es, wenn er so langsam auf dem Essen zerschmilzt.
    Sind die Tomaten eigetl sehr dominant? Getrocknete Tomaten haben ja einen sehr starken Eigengeschmack und mit der eher zarten Feigen frage ich mich, ob die noch gut durchkommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man schmeckt die Feigen schon noch sehr gut. Was ich auch sehr daran mag, ist das "körnige" an dem Pesto, durch die Kernchen von den Feigen und natürlich den Walnüssen. Pack ruhig mehr Ziegenfrischkäse obenauf, das harmoniert sehr gut und ist superlecker!
      Viel Spass damit!

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!