Recent Posts

Freitag, 7. Juni 2013

{Nachdenklich} Gedanken zum Hochwasser 2013 - die Uni Passau packt an

Eigentlich sollte es hier schon lang mal wieder neue Rezepte geben, mit schönen Fotos, von leckerem Kuchen... aber irgendwie ging das nicht. Wie gebannt hänge ich seit letztem Wochenende vor dem Rechner, geschockt von der Höhe des Hochwassers.

Ich habe in Passau studiert, in dem wunderschönen Städtchen an Donau, Inn und Ilz. Mit seinen kleinen Gässchen, zahlreichen Gasthäusern, dem Schiffstourismus - und natürlich der Uni. An der ich wirklich gerne war. Wie oft lagen wir in sonnigen Vorlesungspausen auf der Wiese vor der Uni, haben abends gegrillt, waren abends in den Gässchen unterwegs.

Passau 2004
Passau 2004

Hochwasser? Ja, war öfter mal. Wohl mindestens einmal im Jahr waren die Spazierwege gesperrt und die Ortsspitze unter Wasser. Dann hat man lustige Fotos gemacht und nach ein paar Tagen war alles wieder in Ordnung. Die Leute waren gelassen. Kam ja schließlich öfter vor.

Zusammenfluss von Inn (rechts) und Donau (links). Die Ilz fließt kurz vorher auf der linken Seite dazu.

Das "Jahrhunderthochwasser" 2002 war vor meiner Zeit. Und jetzt? Dachte ich zuerst noch, "ach ja, mal wieder Hochwasser", wie vermutlich viele Passauer auch. Und dann stieg es und stieg, Katastrophenalarm wurde ausgerufen. Dann Bilder von der Uni, wie sogar sie unter Wasser steht. Nachrichten, dass Häuser zum Teil bis kurz unterm zweiten Stock unter Wasser stehen. Unsere Studentenwohnung wäre noch nicht betroffen gewesen (irgendwie wohne ich immer auf nem Berg), aber trockenen Fußes wäre man auch dort nicht mehr hingekommen. Noch eine Woche vor dem Hochwasser war ich allerdings eine sehr gute Freundin in Passau besuchen (die erste Zugreise mit Baby!), deren Haus ist schwer betroffen.

Passau Stadtteil Hals - so schön wars noch die Woche vor dem Hochwasser

Passau Stadtteil Hals

Dann kamen Nachrichten von der Uni, die Fachschaften haben sich zusammen getan und etwas einmaliges auf die Beine gestellt.

Quelle: www.facebook.com/passau.raeumt.auf


Passau räumt auf!

Und alle packen an!

Immer wieder bekomme ich Gänsehaut, wenn ich sehe, was gerade passiert! Wie Studenten und viele andere Freiwillige Keller, Wohnungen, Spielplätze vom Matsch befreien. Und putzen.
Wie viele Spenden eintrudeln, Essen, Material etc. Wie Geschäfte unterstützen.

Und andere Städte machen mit, bzw nach! Mittlerweile gibt es schon Deggendorf räumt auf, die Dresdner wappnen sich gemeinsam vor der Flut bei Fluthilfe Dresden.

Toll, zu was social media heutzutage genutzt wird.

Ich bin stolz. Auf alle Helfer. Auf meine Uni und die Studenten! Weiter so!

Wenn ihr helfen und unterstützen wollt, könnt ihr das außer mit eurer Körperkraft finanziell oder mit Sachspenden. Auch eine tolle Aktion: esst ein Müsli und spendet dabei für Passau!

Wenn ihr noch weitere tolle Aktionen kennt, hinterlasst sie unten in den Kommentaren! Die Arbeit der Helfer kann nicht genug gewürdigt werden! 

So, das musste jetzt mal raus. Wenn ihr bis hier gekommen seid: danke fürs Lesen!

Alles Liebe,
Ilka

Edit: Das Müsli ist ausverkauft und hier gibts noch einen Link zu einem guten Artikel in der Passauer Neuen Presse mit Video mit Eindrücken von den Aufräumarbeiten.

Kommentare:

  1. HAllo, ich hab deinen Blog beim stöbern grad entdeckt und finde ihn toll.
    Ja und toll, dass alle mit anpacken. Die Solitarität ist groß!
    Liebe Grüße aus Oberösterreich, Petra
    kleinkram-petraklein.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön liebe Petra!
      Die Passauer sind schon so weit gekommen, das ist so toll!!
      Liebe Grüße
      Ilka

      Löschen
  2. Liebe Passauer, ich denke auch die ganze Zeit ganz fest an euch. Die Bilder sind grauenvoll. Und auch in bin stolz (und das, wwo ich noch nie in Passau war) wie ihr es schafft, das Beste draus zu machen. Danke, dass es so gute Vorbilder gibt!
    Liebe Grüße und haltet durch! Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn alles wieder begehbar ist - unbedingt mal hinfahren! Lohnt sich!!

      Löschen

Du hast was zu sagen? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar!